Ihr wollt endlich nachhaltiger Leben? Wisst aber nicht wo ihr anfangen sollt? In diesem Artikel zeige ich euch 14 Zero Waste Tools die meiner Meinung nach in eure Zero Waste Grundausstattung gehören. Mit diesen Tools könnt ihr so richtig loslegen und habt es sehr viel leichter in euren nachhaltigen, müll- und plastikfreien Alltag zu starten.

Aber Achtung: Ihr braucht diese Tools nicht um anzufangen, es geht auch ohne. Die Tools erleichtern euren Einstieg.

Ich stelle dir die wichtigsten 14 Tools für deine Zero Waste Grundausstattung vor, mit denen du perfekt in deinen Zero Waste Lifestyle starten kannst. #zerowaste #tools #basics

Eure ersten Schritte in Richtung Zero Waste können unverpackte Einkäufe auf dem Wochenmarkt oder im Unverpackt-Laden sein. Mit der Zeit werdet ihr merken, dass das eine oder andere Tool, dass ich hier aufliste euch helfen kann euren Zero Waste bzw. Less Waste Alltag zu vereinfachen.

Tipp: Schafft euch Tools nicht alle auf einen Schlag an, sondern nacheinander und wägt selber ab welches Tool ihr gerade wirklich braucht.

Wenn ihr euren Alltag in Nachhaltigkeit verwandelt und euren nachhaltigen Zero Waste Lifestyle immer mehr verwirklicht, schont das nicht nur die Umwelt sondern auch euren Geldbeutel.

Manchen fällt diese Veränderung leicht, andere wissen einfach nicht wo sie anfangen sollen. Das ist normal.

Ich möchte euch in diesem Artikel Tools vorstellen, die ich mit der Zeit angeschafft habe und oft benutze. Ich denke, dass sie euch helfen können euren Alltag in Nachhaltigkeit zu verwandeln. Damit sollte es euch leichter fallen euren Alltag nachhaltiger zu machen.

Zero Waste im Bad
Ich stelle dir die wichtigsten 14 Tools für deine Zero Waste Grundausstattung vor, mit denen du perfekt in deinen Zero Waste Lifestyle starten kannst. #zerowaste #tools #basics

Zero Waste Grundausstattung für den Einkauf

Plastikfrei einkaufen fällt euch einfach schwer? Mit der folgenden Zero Waste Grundausstattung für eure Einkaufstour sollte das in Zukunft kein Problem mehr sein.

Lunchboxen

Außer fürs Vesper oder die Mittagspause, könnt ihr Lunchboxen aus Edelstahl auch beim Einkaufen von „nassen“ Lebensmitteln wie Antipasti, Tofu, Oliven, Bratlinge und Käse als Verpackung/Transportbehältnis nutzen.

Zudem könnt ihr die Dosen für die Aufbewahrung eurer Lebensmittel-Reste und quasi als Ersatz für Frischhaltefolie verwenden.

Ich nutze noch einige „alte“ Vesperdosen aus Kunststoff und Glas – so lange bis sie auseinander fallen 🙂

Coffee to go mit dem Thermobecher

Fast 3 Milliarden Einweg Coffee to go Becher werden in Deutschland pro Jahr weggeworfen. Inzwischen fallen sie mir überall auf. In jeder Hecke, Straßenrand oder Mülltonne.

Der schnelle Konsumer unserer gestressten Gesellschaft wird zum Problem unserer Umwelt. Das sollte nicht passieren.

Ich habe mir einen Thermosbecher gekauft, den ich mit eigenem Tee oder Kaffe für unterwegs mitnehme. Viele Cafés sehen es gerne, wenn ihr euren eigenen Kaffeebecher mitbringst (das ist manchmal sogar günstiger).

Wenn ihr unterwegs Tee oder Kaffee trinken wollt, empfehle ich euch die Kaffeebecher aus Bambus*, Glas* oder Edelstahl empfehlen.

Trinkflasche immer dabei haben

Wenn ich aus dem Haus gehe habe ich immer eine Trinkflasche dabei. Gefüllt mit frischem Leitungswasser.

Dafür verwende ich einfach eine leere Glasflasche (in der ich vor längerem Limonade im Einzelhandel gekauft habe). Ihr könnt euch aber auch extra dafür eine Glas oder Edelstahl Trinkflasche kaufen.

Wichtig ist, dass wir mit einer „ewig“ wiederverwendbaren Trinkflasche nie wieder Wasser aus einer Einweg-Plastikflasche trinken müssen.

Leitungswasser ist viel günstiger und in Deutschland gesünder als abgefülltes Wasser aus Plastikflaschen.Viele Cafés und Restaurants bieten an deine Trinkflasche kostenlos aufzufüllen – schau einfach mal in die App Refill.

Schraubgläser weiter verwenden

Leere Marmeladengläser oder Einmachgläser sind wichtige Helfer beim Einkauf. Vor allem für Trockenwaren, z.B. Nudeln, Nüsse, Haferflocken, Hülsenfrüchte, Tee und getrocknete Früchte eignen sie sich gut.

Das Praktische: Nach dem Einkauf könnt ihr Sie direkt ins Regal stellen. Am Besten noch beschriften – damit ihr nichts verwechselt.

Für unsere Vorräte habe Einmachgläser gesammelt – leere Marmeladengläser, Nussmusgläser, … stehen jetzt bei mir im Regal, gefüllt mit Trockenwaren.

Ich stelle dir die wichtigsten 14 Tools für deine Zero Waste Grundausstattung vor, mit denen du perfekt in deinen Zero Waste Lifestyle starten kannst. #zerowaste #tools #nachhaltigkeit

Obst- und Gemüsenetze oder Korb

Gemüsenetze könnt ihr beim Einkauf für loses Obst und Gemüse benutzen. Sie wiegen kaum etwas und sind leicht zu transportieren. Ich habe immer ein Gemüsenetz in meiner Handtasche und bin damit auch für spontane Einkäufe immer vorbereitet.

Durch den Verzicht auf die kostenlosen Plastiktüten, die viele Menschen für Obst und Gemüse verwenden, spart ihr bereits jede Menge Ressourcen und Plastikmüll.

Die praktischen Gemüsenetze findet ihr zum Beispiel in meinem Online-Shop.

Stoffbeutel für Brot und Brötchen

Stoffbeutel sparen viel Müll bei eurem Einkauf – egal ob beim Bäcker oder im Supermarkt. Brötchen, Brot und Co. könnt ihr euch einfach in den Beutel legen lassen, anstatt eine Papier- oder Plastiktüte zu nehmen.

Den Stoffbeutel könnt ihr für Obst- und Gemüsetransport benutzen oder andere Dinge wie Naturmaterialien (für die Deko) die dir unterwegs begegnen sammeln.

Stoffbeutel sind sehr leicht und nehmen kaum Platz in deiner Tasche weg. Der einzige Nachteil: Ihr müsst daran denken. Darum sind in allen meinen Taschen immer Stoffbeutel.

Weitere Tipps wie du Zero Waste Einkaufen kannst zeige ich dir hier.

Ich stelle dir die wichtigsten 14 Tools für deine Zero Waste Grundausstattung vor, mit denen du perfekt in deinen Zero Waste Lifestyle starten kannst. #zerowaste #tools #basics

Zero Waste Grundausstattung in deinem Bad

Im Badezimmer sammelt sich schnell jede Menge Müll an. Die folgenden Tools haben mir enorm geholfen Müll zu sparen. Sie gehören einfach in jedes nachhaltige Bad.

Mehr zum Thema Zero Waste im Bad könnt ihr du hier nachlesen.

Bambus-Zahnbürste

Inzwischen findet ihr in vielen Drogerien nicht mehr nur die herkömmlichen Zahnbürsten aus Plastik, sondern tolle Alternativen. Die Holzzahnbürste (z.B. aus Bambus oder Buche) besteht zum größten Teil aus der natürlichen Ressource Holz, die relativ schnell wieder nachwächst. Den Stiel der Zahnbürste kannst du ohne Sorgen auf den Kompost geben.

Festes Shampoo oder Haarseife

Jeden Tag wandern unzählige Shampoo-Flaschen aus Plastik in den Müll. Dabei gibt es so tolle plastikfreie Alternativen!

Ich selber nutze feste Haarseifen oder festes Shampoo. Ihr könnt auch die No-Poo-Variante ausprobieren. Habt ein bisschen Geduld und probiert euch durch, bis ihr eure perfekte Seife gefunden habt.

Seifen-Stück als Duschgel oder Handseife

Statt herkömmlichem Duschgel oder einer Handseife könnt ihr auch beim Duschen ein festes Stück Seife.

Vor allem auf Reisen sind feste Seifen perfekt. Einfach in einer Metalldose transportieren.

Rasierer aus Metall

Nie wieder Plastik-Rasierer! Ein Rasierer aus Edelstahl liegt nicht nur gut in der Hand. Er bleibt euch viele Jahre erhalten. Ihr müsst lediglich regelmäßig die Rasierklingen auswechseln. Das spart eine Menge Abfall in eurem Badezimmer, denn ihr könnt auf die Einweg-Rasierer mit kurzer Nutzungsdauer verzichten.

Ich nutze diesen Rasierhobel* und bin seit 3 Jahren sehr glücklich damit.

Waschlappen und Waschbare Abschminkpads

Statt Feuchttüchern, die ihr nur einmal verwendet und dann wegwerft, könnt ihr einfach einen Waschlappen verwenden. Mit den wiederverwendbaren Waschlappen vermeidest du also eine Menge Müll. Ich habe auch auf Reisen einen dabei.

Auch beim Abschminken lässt sich viel Müll reduzieren. Für das Abschminken und Reinigen der Gesichtshaut fallen schnell 2-3 Wattepads pro Abend an. Das summiert sich auf über 1000 Pads pro Jahr.

Investiert stattdessen lieber in ein paar wiederverwendbare Abschminkpads. Oder häkelt sie einfach selber. Meine Anleitung dazu findest du hier.

Zahnseide

Statt Kunststofffäden durch eure Zahnzwischenräume zu ziehen könnt ihr auf Baumwollfäden zurückgreifen. Diese Natur-Zahnseide ist eine ökologische Alternative zu den herkömmlichen Plastikprodukten.

Diese nachhaltige Zahnseide und ihre Verpackung sind plastikfrei und bestehen aus Baumwolle und Glas. Passend dazu gibt es auch „Nachfüllpacks“.

Euer Bad soll komplett plastikfrei, müllfrei und machhaltig werden? Dann schau mal in diesen Beitrag.

Ich stelle dir die wichtigsten 14 Tools für deine Zero Waste Grundausstattung vor, mit denen du perfekt in deinen Zero Waste Lifestyle starten kannst. #zerowaste #tools #basics

Zero Waste Grundausstattung zum Putzen und Waschen

Zero Waste bedeutet nicht nur, den Verpackungsmüll zu reduzieren. Auch Mikroplastik, Chemikalien und andere schädliche Stoffe für die Umwelt solltet ihr vermeiden. Für Haushalt und Putzen benötigt ihr nicht viel um plastikfrei und nachhaltig zu Leben.

Natron + Zitrone + Essigessenz + Kernseife + Waschsoda = Putzmittel

Mit Essigessenz, Zitronensäure, Kernseife, Soda und Natron könnt ihr wirksame Putzmittel selber herstellen. Allesreiniger, Scheuerpaste, Glasreiniger, Badreiniger, uvm. könnt ihr aus den Zutaten herstellen.

Hier geht’s zu den Anleitungen zu meinen Putzmitteln und Waschmitteln.

Spülbürsten aus Holz

Wir sind auf eine Spülbürste aus Holz umgestiegen. Der Spülkopf ist sogar auswechselbar. Fast plastikfrei und sehr viel nachhaltiger!

Wir kommen super damit zurecht. Die Spülbürsten bekommt ihr inzwischen in der Drogerie. Neben unserem Waschbecken liegen zudem selbstgehäkelte Spüllappen und ein Tawashi-Schwamm.

19 Upcycling-DIY Ideen für leere Schraubgläser - Wie ihr eure leeren Marmeladengläser weiterverwenden, upcyceln und kreativ nutzen könnt. #zerowaste #upcycling #diy

Die ideale Zero Waste Grundausstattung

Mit der richtigen Zero Waste Grundausstattung ist es einfach, unnötigen Abfall zu vermeiden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für euren Geldbeutel 😉

Sobald ihr diese Tools zur Verfügung habt, produziert ihr automatisch viel weniger Müll. Der erste Schritt in Richtung Zero Waste Lifestyle ist getan.

E-Book Plastikfrei Leben

Wichtig ist dabei immer: Ihr müsst nicht alles auf einmal austauschen. Zero Waste ist ein langfristiges Ziel, auf das wir alle gemeinsam hinarbeiten. Und keiner (auch ich nicht) startet perfekt. Geh einfach einen Schritt nach dem Anderen.

Welche Gegenstände gehören deiner Meinung noch dazu? Hinterlasse mir deine Idee und natürlich auch deine Fragen in den Kommentaren.


Weiterlesen auf UponMyLife