Du suchst deine ideale Zero Waste Grundausstattung, damit du auch endlich anfangen kannst nachhaltiger zu leben? Ich zeige dir in diesem Artikel die Tools die meiner Meinung nach in deine Zero Waste Grundausstattung gehören. Mit diesen Tools kannst du so richtig loslegen und hast es sehr viel leichter in deinen nachhaltigen, müll- und plastikfreien Alltag zu starten.

Aber eines möchte ich gleich zu Beginn noch festhalten: Du brauchst diese Tools nicht um anzufangen. Du musst einfach nur den ersten Schritt gehen und beispielsweise weniger Verpackungen einkaufen oder dein Obst und Gemüse unverpackt kaufen. Besuch doch auch einfach mal einen Unverpackt-Laden oder den Wochenmarkt. Mit der Zeit wirst du merken, dass das eine oder andere Tool, dass ich hier aufliste dir helfen kann deinen Zero Waste bzw. Less Waste Alltag zu vereinfachen. Schaff dir die Tools hier also auf keinen Fall alle auf einen Schlag an, sondern lieber nach einander und wäge selber ab welches Tool du gerade wirklich brauchst.

Wenn du deinen Alltag in Nachhaltigkeit verwandelst und immer mehr den zero Waste Lifestyle verwirklichst, schont das nicht nur die Umwelt sondern auch deinen Geldbeutel.

Manchen fällt diese Veränderung leicht, andere wissen einfach nicht wo sie anfangen sollen. Ich möchte dir in diesem Artikel Tools vorstellen, die ich mit der Zeit angeschafft habe und oft benutze. Ich denke, dass sie auch dir helfen können deinen Alltag in Nachhaltigkeit zu verwandeln. Damit sollte es dir leichter fallen deinen Zero Waste Lifestyle umzusetzen.

Zero Waste im Bad

Zero Waste Grundausstattung für den Einkauf

Plastikfrei einkaufen fällt dir immer so schwer? Mit der folgenden Zero Waste Grundausstattung für deinen Einkauf sollte das in Zukunft kein Problem mehr sein.

Lunchboxen

Lunchboxen aus Edelstahl haben mehrere Anwendungsmöglichkeiten. Du kannst sie beim Einkaufen gut für „nasse“ Lebensmittel wie Antipasti, Tofu, Oliven, Bratlinge und Käse als Verpackung/Transportbehältnis nutzen. Zudem kannst du sie als Ersatz für die herkömmlichen Vesperdosen aus Plastik oder als Ersatz für Frischhaltefolie verwenden. Alternativ gibt es auch quadratische Brotdosen aus Glas mit Bambusdeckel. Ich selber habe noch einige „alte“ Vesperdosen aus Kunststoff und Glas die ich jetzt so lange verwenden werde bis sie auseinander fallen.

Tolle Edelstahlboxen findest du beispielsweise bei Ecobrotbox.

Coffee to go Becher

320.000 Coffee to go Becher pro Stunde. Alarmstufe Rot!

Etwa 2,8 Milliarden Einweg Coffee to go Becher werden in Deutschland pro Jahr weggeworfen. Mittlerweile gibt es sie an fast jeder Ecke und nach wenigen Minuten landen viele davon direkt in der Tonne. In unserer gestressten Gesellschaft wird der schnelle Konsum zum Problem für unsere Natur. Ganze 106.000 Tonnen Wegwerfbecher sind in Deutschland pro Jahr verbraucht worden – Kaffeetrinken sollte nicht zum Problem für Natur und Umwelt werden. 

Zum Glück gibt es zahlreiche nachhaltige Alternativen. In einigen Cafe`s erhältst du sogar einen kleinen Rabatt wenn du deinen eigenen wiederverwendbaren to go-Becher mitbringst. Oder du nimmst dir einfach die Zeit den Kaffee zu Hause oder in einem Café zu trinken.

Wenn du deinen Kaffee unterwegs trinken willst, kann ich die Kaffeebecher aus Bambus, Glas oder Edelstahl empfehlen.

Schöne gläserne To-Go-Becher findest du beispielsweise bei KeepCup.

Trinkflasche

Zur Zero Waste Grundausstattung gehört allen auch eine Trinkflasche in der du dein Leitungswasser immer mit dabei hast. Ich verwende dafür einfach eine leere Glasflasche (in der ich vor längerem Limonade im Einzelhandel gekauft habe). Du kannst dir aber auch extra dafür eine Glas oder Edelstahl Trinkflasche kaufen. Wichtig ist, dass wir mit einer ewig wiederverwendbaren Trinkflasche nie wieder Wasser aus einer Einweg-Plastikflasche trinken müssen. Leitungswasser ist viel günstiger als abgefülltes Wasser aus Plastikflaschen und deine Trinkflasche kannst du in vielen Cafés und Restaurants kostenlos auffüllen lassen. Das schont den Geldbeutel, die Umwelt und auch deine Gesundheit.

Hübsche Glasflaschen kannst du zum Beispiel bei Soulbottle bekommen.

Nachhaltige Packliste Zero Waste

Einmachgläser

Einmachgläser sind beim Einkaufen gut geeignet für Trockenwaren, z.B. Nudeln, Nüsse, Haferflocken, Hülsenfrüchte, Tee und getrocknete Früchte. Sie sind praktisch, weil du sie nach dem Einkaufen direkt so in den Schrank stellen kannst. Beklebe sie einfach mit einem Stück Papierklebeband und schreibe drauf, wofür das Glas vorgesehen ist. Ich habe die Einmachgläser einfach gesammelt – leere Marmeladengläser, Nussmusgläser, … stehen jetzt bei mir im Regal, gefüllt mit Trockenwaren.

Schöne Einmachgläser findest du beispielsweise bei Lieblingsglas.

Zero Waste Geschenkideen

Obst- und Gemüsenetze oder Korb

Gemüsenetze kannst du beim Einkauf für loses Obst und Gemüse benutzen. Sie wiegen kaum etwas und sind gut zu transportieren. Ich habe immer ein Gemüsenetz in meiner Handtasche und bin damit auch für spontane Einkäufe immer vorbereitet. Durch den Verzicht auf die kostenlosen Plastiktüten, die viele Menschen für Obst und Gemüse verwenden, sparst du bereits jede Menge Plastikmüll.

Praktische Gemüsenetze findest du zum Beispiel in meinem Online-Shop.

Stoffbeutel für Brot und Brötchen

Stoffbeutel sparen viel Müll bei deinem Einkauf beim Bäcker oder im Supermarkt. Brötchen, Brot und Co. Kannst du dir einfach in den Beutel legen lassen, anstatt eine Papier- oder Plastiktüte zu fordern. Du kannst den Stoffbeutel außerdem auch für Obst und Gemüse benutzen oder andere Dinge wie Naturmaterialien (für die Deko) die dir unterwegs begegnen. Die Stoffbeutel sind sehr leicht und nehmen kaum Platz in deiner Tasche weg. Die einzige Bedingung: Du musst dran denken, die Beutel zum Einkauf mitzunehmen. Deshalb ist immer ein Stoffbeutel in meiner Handtasche.

Weitere Tipps wie du Zero Waste Einkaufen kannst zeige ich dir hier.

Zero Waste im Bad

Zero Waste Grundausstattung in deinem Bad

Im Badezimmer kann sich jede Menge Müll ansammeln, wenn du nicht bewusst darauf achtest, Plastikmüll zu vermeiden. Welche Tools meiner Meinung nach in jedes Zero Waste Bad gehören können zeige ich dir jetzt. Ein ausführlicherer Artikel kannst du bereits hier finden.

Bambus-Zahnbürste

In den meisten Supermärkten kannst du nur die herkömmlichen Zahnbürsten aus Plastik finden. Dafür gibt es jedoch eine gute Alternative. Die Holzzahnbürste besteht zum größten Teil aus der natürlichen Ressource Bambusholz, die sehr schnell wieder nachwächst. Den Stiel der Zahnbürste kannst du ohne Sorgen auf den Kompost geben.

Meine Holzzahnbürsten sind alle von Hydrophil.

Zero Waste im Bad

Seifen-Stück als Duschgel oder Handseife

Statt herkömmlichem Duschgel oder Handseife kannst du beim Duschen ein festes Stück Seife verwenden. Wenn du verreist, kannst du die Seife einfach in einer Metalldose transportieren.

Festes Shampoo oder Haarseife

Jeden Tag wandern viele Shampoo-Flaschen aus Plastik in den Müll. Dabei gibt es so tolle plastikfreie Alternativen! Ich selber nutze feste Haarseifen oder festes Shampoo. Du kannst dich aber auch mit der No-Poo-Variante ausprobieren. Viele verschiedene Haarseifen habe ich schon ausprobiert. Probiere die unterschiedlichen Seifen aber gerne selber aus und habe ein bisschen Geduld bis du deine perfekte Seife findest.

Die Seifenstücke von Yuka kann ich dir von ganzem Herzen empfehlen.

Zero Waste im Bad

Rasierer aus Metall

Nie wieder Plastik-Rasierer! Ein Rasierer aus Edelstahl liegt nicht nur gut in der Hand. Er bleibt dir auch viele Jahre erhalten. Du musst lediglich regelmäßig die Rasierklingen wechseln. Das spart eine Menge Abfall in deinem Badezimmer, denn du kannst auf die Einweg-Rasierer mit kurzer Nutzungsdauer verzichten.

Bei Yhanius gibt es einen wunderschönen Rasierhobel und die dazu passenden Ersatz-Rasierklingen.

Waschlappen und Waschbare Abschminkpads

Statt Feuchttüchern, die du nur einmal verwendest und dann wegwirfst, kannst du auch einfach einen Waschlappen verwenden. Mit den wiederverwendbaren Waschlappen vermeidest du also eine Menge Müll, weshalb ich sie dir wärmstens weiterempfehle. Ich habe immer einen dabei wenn ich verreise.

Auch beim Abschminken lässt sich viel Müll reduzieren. Für das Abschminken und Reinigen der Gesichtshaut fallen schnell 2-3 Wattepads pro Abend an. Das wären dann pro Jahr ca. 1095 Pads die im Müll landen. Investiere stattdessen lieber in ein paar wiederverwendbare Abschminkpads.

Für eine natürliche Hautpflege eigenen sich besonders gut waschbare Abschminkpads aus Baumwolle. Diese sind sanft zur Haut und auch für empfindliche Gesichtshaut super geeignet.

Nachhaltige Packliste Zero Waste

Zahnseide

Statt Kunststofffäden durch deine Zähne zu ziehen kannst du auf Baumwollfäden zurückgreifen. Diese Natur Zahnseide ist eine ökologische Alternative zu Plastikprodukten. Die Zahnseide und ihre Verpackung sind plastikfrei und bestehen aus Baumwolle und Glas. Passend dazu gibt es auch „Nachfüllpacks“.

Yhanius bietet auch vegane Zahnseide und einen Nachfüllpack dafür an.

Zero Waste EInkaufen

Zero Waste Grundausstattung zum Putzen und Waschen

Zero Waste bedeutet nicht nur, den Verpackungsmüll zu reduzieren. Auch Mikroplastik und andere schädliche Stoffe für die Umwelt können vermieden werden. Jetzt zeige ich dir jetzt ein paar Tools zum Putzen und Waschen bei deinen du keinen Müll produzierst.

Natron + Zitrone + Essigessenz

Mit Essigessenz, Zitronensäure und Natron kannst du so gut wie alle Flecken in der Küche weg bekommen. Durch die Kombination der drei sparst du dir viele herkömmliche Putzmittel voller Chemikalien in Plastikverpackungen.

Spülbürsten aus Holz

Eine Spülbürste aus Holz ist plastikfrei und du kannst sie lange Zeit verwenden. Die Lebensdauer von diesen Bürsten ist deutlich länger, als die von herkömmlichen Schwämmen. Die Borsten kommen an jede Ecke und sorgen für sauberes Geschirr. Bei einigen Modellen kannst du auch Ersatz-Bürstenköpfe bekommen, so dass du den Stiel weiter nutzen kannst.

Eine Spülbürste mit Wechselkopf könnt ihr bei Yhanius kaufen.

Umweltzerstöung durch unseren Müll

Die ideale Zero Waste Grundausstattung

Mit der richtigen Zero Waste Grundausstattung ist es einfach, unnötigen Abfall zu vermeiden. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für deinen Geldbeutel.

Sobald du diese Tools zur Verfügung hast, ist der Einstieg in deinen Zero Waste Lifestyle total einfach! Wichtig ist dabei aber: Du musst auch nicht alles auf einmal austauschen. Zero Waste ist ein langfristiges Ziel, auf das wir alle gemeinsam hinarbeiten. Und keiner (auch ich nicht) startet perfekt. Geh einfach einen Schritt nach dem anderen.

Alle Links in diesem Blogpost führen dich zu Produkten von Shops die ich von Herzen unterstützen kann. Ich wurde dafür nicht bezahlt, die Shops zu verlinken. Die Links setze ich für dich, damit du leichter und schneller zu deiner Zero Waste Grundausstattung findest.

Hier findest du noch ein paar Tipps für weitere Online Shops in denen du Zero Waste Tools finden kannst.

Welche Gegenstände gehören deiner Meinung noch dazu? Hinterlasse mir deine Idee und natürlich auch deine Fragen in den Kommentaren.

Nachhaltige Packliste Zero Waste
Ich zeige dir die 5 Zero Waste Anfänger Tools, auf die du zu Beginn deiner Umstellung auf einen Zero Waste Alltag setzen solltest.

Zahnbürste aus Bambus

Ich zeige dir die 5 Zero Waste Anfänger Tools, auf die du zu Beginn deiner Umstellung auf einen Zero Waste Alltag setzen solltest.

Zahntabletten