Wenn du mir auf Instagram folgst hast du es bestimmt mitbekommen. Ich habe Geschirrspülmittel und Klarspüler selbstgemacht. Aus wenigen Zutaten und komplett Zero Waste. Jetzt möchte ich dir zeigen wie du Waschmittel ersetzen kannst. Wie das funktioniert und was du für das Zero Waste – DIY Waschmittel brauchst habe ich dir niedergeschrieben:

Es gibt vier unterschiedliche Möglichkeiten, wie du ohne Müll waschen kannst.

  • Mit Kastanien.
  • Mit Efeublättern.
  • Mit Waschnüssen.
  • Mit DIY-Waschmittel aus Kernseife.

Wie du deine Wäsche mit Kastanien waschen kannst?

Leider ist der Herbst gerade vorbei. Trotzdem möchte ich dir zeigen wie du mit Kastanien deine Wäsche waschen kannst. Dann weißt du schon bescheid für die nächste Kastanien-Saison.

Kastanien enthalten 10 – 15 % Saponine (= Seife), die sich durch Einweichen lösen. 6 bis 8 Kastanien reichen für eine volle Waschmaschine aus. Zerkleinere die Kastanien und übergieße sie mit heißem Wasser. Lass die Kastanien ca. 24 Stunden ziehen und siebe sie anschließend ab. Jetzt kannst du die Lauge mit 2EL Soda ins Hauptwaschmittelfach geben. Das Soda wirkt leicht bleichend.

Für stark verschmutze Wäsche sind die Kastanien nicht geeignet.

Damit die Kastanien mir länger halten, habe ich einen ganz Stoffbeutel voller Kastanien im Herbst gesammelt, zerkleinert und anschließend trockenen lassen. Das Glas mit den Kastaniensplittern steht nun bereit für die nächsten Waschgänge

Wie du deine Wäsche mit Efeublättern waschen kannst?

Legen 6 – 10 Efeublätter in einen Stoffbeutel oder eine Socke und gebe sie mit in die Waschtrommel. Wenn du willst kannst du Salz (als Enthärter) oder Soda (als Bleichmittel) in das Pulverfass geben.

Wenn du aus den Efeu-Blättern ein Flüssigwaschmittel herstellen willst, kannst du genauso vorgehen wie bei den Kastanien: Zerkleiner die Blätter und übergieße sie mit heißem Wasser. Über Nacht stehen lassen.

Die Efeublätter enthalten zwar weniger Saponine, sind aber über das ganze Jahr verfügbar. Vielleicht wächst ja sogar bei dir am Haus Efeu.

Wäsche waschen mit Waschnüssen.

Waschnüsse kannst du z.B. in Drogeriemärkten bekommen. Du gibst eine Handvoll Nüsse in ein Stoffsäckchen und legst dieses mit deiner Wäsche in die Trommel. Das war alles.

ABER…

Seitdem immer mehr Menschen ihre Wäsche mit Waschnüssen waschen, können sich die Menschen in den Herkunftsländern keine Waschnüsse mehr leisten. Die Preise dafür sind dort so drastisch angestiegen, dass die Menschen auf chemische Waschmittel zurückgreifen. Abwässer werden dort nicht gereinigt, sondern landen direkt im Fluss. Daher sind Waschnüsse leider nicht zu empfehlen.

Ich hab auch noch Waschnüsse da, die ich auch noch aufbrauchen werde. Und ich werde es mir zweimal überlegen, ob ich welche nachkaufen werde.

Waschmittel aus Kernseife

Für das Waschmittel aus Kernseife benötigst du nur 10 Minuten deiner Zeit und es reicht für ca. 15 Waschgänge.

Du brauchst:

  • 45 g Kernseife
  • 6 EL Waschsoda
  • 3 mal 1 Liter heißes Wasser
  • 20 bis 50 Trropfen Duftöl (optional)

Was du damit tun musst:

  1. Rasple die Seife mit deiner Küchenreibe fein und übergieße sie mit kochendem Wasser. Rühre mit einem Schneebesen solang bis die Seife sich aufgelöst hat.
  2. Nach ca. einer Stunde kannst du einen weiteren Liter heißes Wasser darüber gießen. Gebe das Soda und das Duftöl hinzu.
  3. Nach einer weiteren Stunde kannst du erneut einen Liter Wasser hinzugeben und alles gut verrühren.
  4. Nach 24 Stunden: Rühre das flüssige Waschmittel gut um und füll es in einer leeren Waschmittelflasche ab. Fertig.

Vor Gebrauch: Schüttle die Flasche gut.

Mein Tipp: Um den Grauschleier von weißer Wäsche abzubekommen, kannst du Backpulver oder Soda mitwaschen. Gebe das Pulver einfach mit der Wäsche in die Maschine.

Mein zweiter Tipp: Behandle Flecken mit Gallseife vor.

Gut zu wissen:

  • Dosiere sparsam. Verwende immer weniger Waschmittel als angegeben. Die Waschwirkung bleibt die Gleiche!
  • Die wenigsten Kläranlagen können Weichspüler aus dem Wasser entfernen.
  • Eine 90-Grad-Trommel frisst ein vielfaches an Energie wie eine 30-Grad-Wäsche.

Probierst du diese Waschmittel – Zero Waste Rezepte aus? Schreib mir deine Erfahrung damit in die Kommentare. Ich freue mich auf deine Tipps und Anregungen.