In den nächsten Wochen habe ich großes vor. Was genau, dass verrate ich dir in den nächsten Tagen. Bis dahin möchte ich dir beweisen, dass es total einfach ist, Müll und vor allem Plastik zu sparen. Ich zähle dir 57 total einfache Alltagstips auf, wie du Müll sparen kannst.

Los geht’s.

  1. Stofftaschentücher secondhand kaufen oder von Verwandten bekommen und immer dabei haben – statt Papiertaschentücher.
  2. Immer ein Stofftuch (z.B. ein Küchenhandtuch) dabei haben um z.B. beim Bäcker Brötchen einpacken zu lassen.
  3. Morgens beim Frühstück (oder besser noch am Abend vorher) deinen Tag durchplanen.
  4. Immer einen Stoffbeutel dabei haben für (spontane) Einkäufe.
  5. Einen Brotbeutel zum Bäcker mitnehmen.
  6. Mit der eigenen Dose beim Metzger oder in der Käserei einkaufen.
  7. Hab immer eine wiederbefüllbare Flasche dabei.
  8. Leitungswasser trinken – bei Refill Deutschland nachschauen wo du dein Leitungswasser auffüllen kannst.
  9. Hab einen Mehrwegbecher für deinen Coffee-to-go dabei.
  10. Nimm in einer Dose dein Vesper/ Mittagessen mit.
  11. Bestelle Werbung, Kataloge und (Offline-)Abonnements ab.
  12. Stelle Kontoauszüge auf Online-Zustellung um.
  13. Klebe einen „Bitte keine Werbung“- Aufkleber auf deinen Briefkasten.
  14. Im Supermarkt nur unverpackte oder in Papier verpackte Lebensmittel einkaufen – wer kein Plastik einkauft, der muss auch keines wegwerfen.
  15. Kaufe auf dem Wochenmarkt ein.
  16. Decke deine Lebensmittel mit Bienenwachstüchern ab, anstatt mit einer Frischhaltefolie.
  17. Benutze Bambuszahnbürsten.
  18. Putze deine Zähne mit Zahntabs.
  19. Steige von Einwegrasierern auf Rasierhobel um.
  20. Mache deine Haarspülung selber mit saurer Rinse.
  21. Steige von Shampooflaschen auf festes Shampoo oder #nopoo um.
  22. Nutze eine Menstruationstasse statt Tampons.
  23. Ersetze Einwegbinden durch Stoffbinden.
  24. Wasche deine Hände mit festen Seifenstücken statt mit Flüssigseife.
  25. Mache dein Deo selber oder benutze festes Deo.
  26. Stelle Peeling selber her.
  27. Mache Bodylotion/ Bodybutter selber.
  28. Ersetze deine Haarkur durch Öl – z.B. Arganöl.
  29. Gesichtscreme selber machen – oder durch Öl ersetzen.
  30. Mache Putzmittel selber.
  31. Und mache Waschmittel selber.
  32. Genauso wie Klarspüler – auch den kannst du selber herstellen.
  33. Kaufe Reis, Mehl und Nudeln in Großpackungen (z.B. in der Mühle, im Raiffeisenmarkt, unverpackt oder im Asia-Laden)
  34. Gibt es eine Milch-Abfüllstation in deiner Nähe?
  35. Oder kannst du Milch in Mehrwegbehältern kaufen?
  36. Nutze Holz- und Metallpfannenwender – statt der Plastikvarianten.
  37. Steige auf Spülbürsten aus Holz um – dafür gibt es auch Ersatzköpfe, dann musst du nur einen Teil ersetzen.
  38. Nutze Luffa-Gurke als Spülschwamm.
  39. Ersetze Küchenpapier durch Baumwollappen, die du immer wieder waschen kannst.
  40. Friere Lebensmittel in Gläsern, Tüchern, Dosen, Papiertüten und Stoffbeuteln ein.
  41. Ersetze Frischkäse in Plastikverpackungen durch Aufstriche, die in Gläsern verpackt sind
  42. Verbanne Kunststoffteebeutel und brühe deinen Tee mit offenem Tee in einem Tee-Ei auf.
  43. Kaffeefilter, pads und Kapseln durch einen Mehrweg-Kaffeefilter ersetzen.
  44. Kaffeebohnen selber mahlen.
  45. Nicht nur online bestellen – mehr in lokalen Geschäften.
  46. Keine Plastikverpackten Gegenstände mehr kaufen und alles nach und nach ersetzen.
  47. Veranstalte eine Kleidertausch- Party mit Freunden.
  48. Schenke nachhaltig (Dinge die Andere wirklich brauchen, Unverpackt, Verschenke Gutscheine für Events/Erlebnisse, …)
  49. Verpacke Geschenke ohne Geschenkpapier
  50. Frage dich vor jedem Kauf „Brauche ich das wirklich“?
  51. Verschenke Dinge, die du nicht mehr brauchst.
  52. Spende Aussortiertes.
  53. Lebe sparsam.
  54. Treffe dich mit Freunden zu einem Spaziergang anstatt zum Cafe-to-go.
  55. Bastle deine Deko aus Naturmaterialien und Dingen, die du schon hast.
  56. Verschenke Zeit statt Zeug.
  57. Sammel Müll auf, z.B. wenn du spazieren gehst.

Hast du schon alle 57 Tipps umgesetzt? Ich glaube nicht.

Ich hadere ehrlich gesagt auch noch mit dem einen oder anderen Tipp. Aber Einsicht ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung oder?

Schreibe mir deine Alltagstipps fürs Müll sparen in die Kommentare! Was machst du konkret um weniger Müll zu produzieren?


Weiterlesen auf UponMyLife