Viel Müll fällt beim Einkauf von Lebensmitteln an. Wenn du einen ersten Schritt in Richtung Zero Waste bzw. Müllvermeiden gehen willst, ist es sinnvoll möglichste viele Lebensmittel und Alltagsgegenstände Müllfrei einzukaufen. Ich gebe dir Tipps für damit du einfach Zero Waste Einkaufen kannst.

Was bedeutet Zero Waste Einkaufen genau?

Es gibt ein paar Dinge, die ich dir fürs Zero Waste Shopping empfehle.

Vorausschauend denken.

Auch wenn es im ersten Moment teurer erscheint: Kaufe Großpackungen. Vor allem Lebensmittel mit langem Haltbarkeitsdatum wie Mehl, Salz, Reis, Tee, Pasta oder Hülsenfrüchte kannst du gut in großen Mengen kaufen. Ein Vorrat wird nicht schaden!

Da du diese Lebensmittel nicht so häufig nachkaufen musst, sparst du damit Lieferwege, Verpackungen und ggf. Versandmaterial.

Kurze Transportwege bevorzugen.

Kaufe bei Geschäften in deiner Nähe, lokal beim Bauer/ Erzeuger, auf dem Markt oder einfach möglichst regional.

Das gilt auch für Online Shopping! Kaufe am Besten direkt vom Hersteller, so kannst du unnötige Versandwege über Dritte vermeiden. Achte auch was Onlineshops angeht auf Regionalität. Manche Shops bieten auch Selbstabholung in einer nahegelegenen Niederlassung oder bei einem Vertriebspartner.

Ein Tipp für alle Kölner: Bestellungen vom Zero Waste – Laden auch im Tante Olga-Laden in Köln abholen.

Vermeide Retouren.

Bestelle nur, was du wirklich brauchst. Überlege dir vorher genau welche Größe du benötigst. Informiere dich vorher über die Produkte, deren Qualität und ggf. Pflegehinweise und wenn du dir unschlüssig  bist, lass es lieber sein.

Suche Dir bei Unsicherheit ein Fachgeschäft oder einen Unverpacktladen, wo du beraten lassen und die Produkte testen kannst. Retouren lassen die CO2-Belastung des Einkaufs nur unnötig weiter steigern und sorgen für Verpackungsmüll, der sich einsparen lässt!

Informiere dich!

Das gilt nicht nur für die Produkte in lokalen Geschäften, sondern auch Online-Shops. Mittlerweile gibt es viele Geschäfte, die mit jedem Einkauf nachhaltige Projekte unterstützen oder eine Mission verfolgen.

Kaufe dort ein wo du Werte der Geschäfte unterstützen kannst und willst. Dort wo du die Läden unterstützen willst und wo du hinter den Inhabern stehen kannst.

Mir ist aufgefallen, dass je mehr ich mich mit dem Thema Nachhaltigkeit, Zero Waste und Fair Fashion auseinandergesetzt habe, immer mehr Hersteller und Angebote aufgefallen sind. Lesen/informieren bildet und bringt dich zu deinem Zero Waste Einkauf ohne Gewissens-Zwickmühle.

Zero Waste Reisen

Was haben wir vom Zero Waste Einkaufen?

Das ist ganz klar: Wir wollen weniger Müll produzieren. Weniger Verpackungen einkaufen und wegwerfen. Vor allem weniger Plastik entsorgen müssen.

Nach dem Mülltagebuch und der Inspiration der lieben Blogger-Kolleginnen sollte uns klar sein, dass der erste Schritt gegangen werden muss. Und das jetzt und nicht übermorgen.

Wie bereits geschrieben: Keiner ist perfekt. Aber der erste Schritt ist wichtig. Das Mülltagebuch hilft uns unsere „Schwachstellen“ auszuloten und zeigt uns wo wir uns verändern und verbessern sollen. Die Mädels zeigen uns wie sie angefangen haben und wir können und dürfen ihnen dabei nachfolgen.

Nach dieser Erkenntnisphase und dem Wissen um Müllberge, plastikverseuchte Ozeane und dem Beitrag den jeder einzelne von uns dafür zu leisten hat: Lass uns endlich anfangen!

Zero Waste Einkaufen

Du willst anfangen, weißt aber nicht wie und wo?

Wenn du in einer „hippen“ Stadt wohnst oder in Orten wo bereits „Zero-Waste“-Luft eingeatmet wird sollte dein wie und wo schnell beantwortet sein. In vielen großen Städten gibt es bereits Zero Waste/ Unverpackt-Läden, in denen du relativ leicht und unkompliziert plastikfrei einkaufen kannst.

Falls du keinen Unverpackt-Laden in deiner Nähe hast, kannst du versuchen möglichst viel auf einem Wochenmarkt oder in einem Bauern-/Hofladen einzukaufen.

Falls das alles nicht möglich ist, bleiben dir ggf. noch ein paar Zero Waste Online-Shops in denen du dich mit ein paar wichtigen Zero Waste Basics. Natron, Haarseife und Co. Kannst du dort problem los kaufen. Deine Waren werden dir dann plastikfrei zugesandt.

Zero Waste Einkaufen: Was sollte ich dafür vorbereiten?

Speißeplan für die nächste Woche(n)

Mache dir als erstes einen Plan, welche Speißen, Gerichte, Gebäcke, Snacks usw. es in den nächsten Wochen bei dir geben soll.

Einkaufsliste

Davon abhängig kannst du dir dann deine Einkaufsliste zusammenstellen. Wir nutzen für unsere Einkaufsliste die App Wunderlist (Ich nenne diese App hier lediglich, weil ich selbst davon überzeugt bin – das ist keine bezahlte Werbung o.ä.). Darin haben wir eine gemeinsame Liste wo alle Lebensmittel, Haushaltsmittel o.ä. darauf landet, dass eingekauft werden muss.

Auch Dinge die uns während der Woche einfallen, können sofort darauf geschrieben werden und werden nicht vergesssen. Das spart nicht nur Papier, wir haben unser Handy sowieso immer dabei und damit auch unsere Einkaufsliste.

Plane welche Läden angefahren werden sollen

Du weißt jetzt was du alles einkaufen willst. Überlege dir jetzt wo du welche Lebensmittel möglichst unverpackt bekommen kannst und mach dir einen Plan, welche Geschäfte nach und nach angefahren werden sollen.

Zero Waste EInkaufen

Zero Waste Einkaufen: Einkaufstools

Damit du deine Lebensmittel während dem Einkauf und für den Transport gut verpacken kannst, empfehle ich dir die folgenden Tools mitzunehmen:

Gläser oder kleine Stoffbeutel mit Kordeln zum zuziehen

  • Für Trockenwaren, z.B. Nüsse, Haferflocken, Reis, Mehl, Hülsenfrüchte, getrocknete Früchte
  • In kleinen Stoffbeuteln kann man auch gut lose Seife kaufen
  • Gläser sind praktischer, da du sie direkt in den Schrank stellen kannst, den Inhalt aus den Stoffbeuteln musst du zu Hause erst umfüllen
  • Stoffbeutel sind praktisch, weil sie im Gegensatz zu den Gläsern nichts wiegen und nicht zerbrechen können

Wäschenetze oder Gemüsenetze

  • Für loses Obst und Gemüse
  • Davon brauchen wir in der Regel höchstens 2 bis 3 auf einmal, weil man das meiste an Obst und Gemüse lose aufs Band legen kann. Nur kleine lose Sachen oder größere Mengen wie z.B. bei Pilzen, Pflaumen, Kirschtomaten, Kartoffeln, Zwiebeln verwenden wir die Netze – du kannst unterschiedliches Obst/Gemüse in ein Netz legen
  • Gemüsenetze sind praktisch, weil man den Inhalt dadurch sehen kann und sie fast nichts wiegen

Tupperdosen oder Gläser

  • Für „nasse“ Lebensmittel wie Oliven, Antipasti, Tofu, Käse, Bratlinge

Stoffbeutel für Brot und Brötchen

  • … oder andere Lebensmittel
  • Ein kleinerer Jutebeutel tut’s auch
  • Beutel regelmäßig waschen nicht vergessen
  • Brötchen und Brot mit einer Zange über die Theke reichen lassen, selbst in den Beutel tun
  • Beim SB-Bäcker kann das Backgut auch direkt in den Beutel; an der Kasse einfach den Beutel aufhalten und zeigen, was man drin hat

Tee- bzw. Kaffeedosen oder auch einfach Gläser für den Einkauf von Kaffee und Tee

  • Diese Dosen kannst du auf Flohmärkten oder vielleicht in deiner Familie finden, es gibt wunderschöne Dosen, die dein Regal auch gleich dekorieren.

Einkaufstasche, Fahrradkorb, Fahrradanhänger, Einkaufskorb, Jutebeutel, Rucksack, Sporttasche usw.

  • Um all deine Einkäufe nach Hause zu wuchten
Zero Waste EInkaufen

Welche Lebensmittel sind schwierig Zero Waste zu bekommen?

Süßigkeiten

  • Sie sind in der Regel verpackt.
  • In manchen Unverpacktläden findest du eine kleine Auswahl unverpackter Süßigkeiten.
  • In manchen Süßwarengeschäften kannst du Süßwaren in deine eigenen Behältnisse einpacken lassen.
  • Villeicht kannst du Süßigkeiten durch Süßes Gebäck (selsbt gemacht oder vom bäcker) ersetzen.

Salzige Snacks (Chips, Salzstangen, Käsestangen, …)

  • Sind in der Regel auch verpackt.
  • Chips lassen sich im Backofen selber machen, genauso wie Käsestangen oder ähnliches Salzgebäck.

Tierfutter

  • Ist in der Regel in Dosen oder Kunststoff verpackt.
  • Du kannst aber auch Schlachtabfälle vom Metzger kaufen und sie deinem Hund verfüttern. (Können auch so lange eingefroren werden bis du sie verfütterst), mehr dazu kannst du bei Wasteland Rebel nachlesen.
Zero Waste EInkaufen

Wo kann ich Zero Waste einkaufen?

Du kannst einzelne Lebensmittel unverpackt in Supermärkten bekommen. Andere auf dem Wochenmarkt, im Bauernladen oder im Fachgeschäft. Ich steuere für Hülsenfrüchte, Nudeln und Reis gerne einen Unverpackt Laden an.

Ich habe dir eine Liste zusammengestellt, die Unverpacktläden in Deutschland, Schweiz und Österreich auflistet.

Zero Waste Einkaufen: Unverpackt Läden

Ich kann dir aber nicht versprechen, dass in meiner Liste alle Unverpacktläden in ganz Deutschland zu finden sind. Wahrscheinlich habe ich den einen oder anderen Laden übersehen oder nicht gefunden.

Wenn du möchtest kannst du mir gerne schreiben, dann ergänze ich die Liste um weitere Unverpackt-Läden.

In Deutschland

In der Schweiz

  • Abfüllerei, Basel
  • La Portion Magique, Biel
  • Magasin Bio de Bois, Crissier
  • Negozio Leggero, Lugano
  • Chez Mamie Bio-Vrac, Sion
  • Chez Mamie Zürich, Zürich
  • Foifi Zero Waste Ladencafé, Zürich

in Österreich

Zero Waste EInkaufen

Zero Waste Einkaufen: Online Shops

Nicht immer hat man das Glück, dass um die Ecke der nächste plastikfreie Laden steht. Oder, dass es einen Unverpackt-Laden in der eigenen Stadt gibt oder man eine andere Anlaufstelle für müllfreies Einkaufen findet. Zum Glück gibt es ein paar sehr gute Zero Waste Online Shops.

Zero Waste Laden

Der Zero Waste Laden ist eine gute Anlaufstelle für müllfreies Einkaufen. Hier kannst du dich gut mit Natron, fester Seife und Co. Eindecken. Auch weitere wichtige Basics, wie den Rasierhobel kannst du hier finden.

Der Zero Waste Laden ist der Online Shop des Kölner Tante Olga – Unverpackt Laden.

Versandt werden die Bestellungen in mit Juteschnur zusammengebundenen Kartons, Füllmaterial bilden stets alte Zeitungen.

Original Unverpackt – Online Shop

Der bekannteste Unverpacktladen Deutschlands ist der Orignal Unverpackt in Berlin. Auch Orginal Unverpackt hat einen Online Shop, wo du allerlei Produkte rund um deinen Zero Waste Lifestyle kaufen kannst.

Ich finde, wenn man in Sachen Nachhaltigkeit und Gewissen etwas zutrauen kann, dann sicherlich diesem Team.

Monomeer

Heiß geliebt von uns für alles, was über die Zero Waste Basics hinausgeht: Monomeer hat beispielsweise solche tollen Dinge wie Glas-Messbecher, plastikfreien Lippenstift, Büromaterial aus Holz und verantwortungsvollem Papier.

Versandt wird in Pappkartons, die Verpackung erfolgt ohne Plastikschnur und mit altem Zeitungspapier als Füllmaterial. In der Produktbeschreibung gibt es viele Infos zum Hersteller – so weißt du immer, worauf du dich beim Kauf einlässt.

Laguna Onlineshop

Ein großes Sortiment an plastikfreien Produkten hat Laguna. Du findest hier alles von der Babyflasche bis zum ToGo-Essbesteck und Transportboxen.

Zero Waste Hygieneprodukte

Bei Kulmine kannst du dir nachhaltige Stoffbinden, Mooncups (Menstruationstassen) und Slipeinlagen, produziert aus Baumwolle kaufen.

Zusätzlich kann der Shop mit einer Fülle an Informationen bezüglich der Herkunft der Stoffe, der Herstellung und ergänzenden Pflegehinweisen sowie weiteren Gebrauchsinformationen aufwarten – ein nachhaltiges Rundumpaket für die bewusste Monatshygiene, gewissermaßen.

Ich habe hier meine Stoffbinden her.

Lebensmittel Zero Waste Einkaufen

Für plastikfreies Einkaufen von Lebensmitteln (und Produkten darüber hinaus) bieten sich vor allem der Shops von naturlieferant und der Stübener Kräutergarten an.

Bei naturlieferant könnt ihr praktische Haushaltshelfer ebenso bestellen wie Nüsse und Samen (Bioqualität) im Großgebinde bis 1 kg – dies wird dann in Papier geliefert.

Der Stübener Kräutergarten bietet ein umfangreiches Sortiment an Lebensmitteln in Bioqualität (auch im Großgebinde, teilweise bis zu 5 kg) an – bei der Bestellung am besten vorher genau auf das entsprechende Produktbild schauen: Wenn eine Glasflasche oder eine Papierpackung abgebildet ist, wird das Produkt auch plastikfrei verschickt.

Eine weitere Anlaufstelle für hochwertige und nachhaltig verpackte Lebensmittel bietet Mein Müsli-Laden: Hier bekommt ihr Getreide, Körner, Nüsse, Nudeln und weitere Lebensmittel des alltäglichen Gebrauchs in Großpackungen – ohne Plastik und in Bioqualität.

Weitere Zero Waste Online Shops

Weitere Shops für Produkte des alltäglichen Lebens findest du beispielsweise hier:

Diese Auflistung an plastikfreien bzw. -armen Onlineshops, die teilweise auch als Zero Waste Online Shops durchgehen können, ist sicherlich nicht vollständig und die beschriebenen Erfahrungen beruhen lediglich auf meine eigenen Erfahrungen. Die Liste wird unregelmäßig erweitert werden. Gerne kannst du mir deine Erfahrungen berichten und weitere OnlineShops nennen.

Mehr Informationen über Online Zero Waste Einkaufen findest du bei: