Ihr wollt Erderwärmung, Insektensterben und Massentierhaltung vermeiden? Dann setzt auf Plastikfreie Produkte! Das klingt ganz schön weit hergeholt. Ist es aber nicht.

Umweltverschmutzung, Klima- und Erderwärmung, genauso wie Insektensterben und Massentierhaltung werden immer schlimmer, je mehr wir konsumieren und verbrauchen.

Ich behaupte: Sobald wir alle auf hochwertige, plastikfreie Produkte setzen und uns wirklich Gedanken machen, ob wir etwas wirklich brauchen (bevor wir es kaufen) wird es unserer Erde und unserem Ökosystem schnell wieder besser gehen.

Wind und Wetterbalsam selber machen aus natürlichen, veganen Rohstoffen. Anleitung für selbstgemachten DIY Winterbalsam gegen trockene Haut.

Wie könnte die Zukunft aussehen? Wenn wir mit unserer Umwelt leben würden,

  • ohne giftige Chemiekalien
  • ohne Müll, der verbrannt werden muss
  • ohne Ressourcenverschwendung
  • ohne Ausbeutung unserer Mitmenschen (und Tierwelt)
  • ohne unnötigen Konsum
  • ohne unnötige Mobilität

und dafür

  • mit regional & saisonal einkaufen
  • nur umweltverträgliche Inhaltsstoffe verwenden
  • auf hochwertige, langlebige Gegenstände setzen
  • kaputte Dinge reparieren
  • vermeintlichem Müll neues Leben einhauchen (Upcycling)
  • mehr auf unsere Mitmenschen, Tiere und Natur achten
  • unsere Mobilität auf notwendige Reisen einschränken
  • lieber selber machen, statt kaufen
  • so wenig Müll wie möglich produzieren.

Dann würde es unserer Erde wieder so viel besser gehen. Und wir hätten tatsächlich die Möglichkeit die Erderwärmung zur verringern und unseren Enkeln einen lebenswerten Erdball zu übergeben.

Glaubt ihr das ist möglich?

Ich bin mir sicher: Ja, das ist möglich.

Aber nur wenn wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen und nachhaltiger Leben. Jeden Tag! Jede Stunde! Jede Sekunde!

Und immer daran arbeiten unseren Alltag noch nachhaltiger, klima- und umweltfreundlicher zu gestalten. Zum Beispiel indem wir auf nachhaltige, plastikfreie Produkte setzen.

Und die stell ich euch jetzt vor!

Küche ohne Plastik. Unmöglich? Gibt's nicht! Ich erzähle von meinen Erfahrungen & zeige euch 17 Tipps für eure nachhaltige Küche ohne Plastik
Mit diesen 15 Tools verwandelt ihr euer Bad in ein Zero Waste Bad. Was ihr dafür braucht? Ich zeige es euch und teile meine Erfahrung

Plastikfreie Produkte

Hochwertige, langlebige Gegenstände die dir jahrelang erhalten bleiben sind ein wichtiger Bestandteil auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit.

Warum?

Weil wir dadurch Ressourcen einsparen, weniger Verpackungen brauchen, weniger/gar keinen Müll produzieren, die Produkte ggf. sogar reparieren/ upcyceln können und sogar Geld sparen.

Meine TOP 10 plastikfreien Produkte

Was meiner Erfahrung nach in keinem Haushalt fehlen darf:

  1. Zahnbürste aus Holz
  2. Einkaufsbeutel/ Gemüsenetze aus Stoff
  3. Glas-Strohhalme
  4. Trinkflaschen aus Edelstahl/Glas
  5. Rasierhobel
  6. Bienenwachstücher
  7. Festes Shampoo
  8. Wiederverwendbare Abschminkpads
  9. Stofftaschentücher
  10. Stoffbinden
Wir alle kämpfen mit Zero Waste. Machst du dabei auch diese 5 typische Zero Waste Anfänger-Fehler? Die demotivieren? So vermeidest du sie!

Plastikfreie Produkte in der Küche

Wo verursacht ihr in der Küche als erstes Müll? Überlegt mal. Ich bin mir sicher, euch fallen aus dem Stehgreif “Müll” wie Plastik- Verpackungen, Einweg- Backpapier, Gefrierbeutel, Frischhaltefolie, Alufolie, Strohhalme, Servietten und Einwegflaschen ein.

Diese plastikfreien Prdukte sind die optimalen Alternativen, die eure Küche in Nachhaltigkeit verwandeln:

  • Dauerbackmatte
  • Festes Spülmittel bzw. feste Seife zum Abspülen
  • Feste Seife zum Hände waschen
  • Gestrickte Spültücher/Wischtücher
  • Vorratsgläser
  • Gestricktes Handtuch
  • Geschirrhandtuch aus Leinen
  • Brotdosen aus Glas/ Edelstahl
  • Einkaufsbeutel/ Gemüsenetze aus Stoff
  • Glas-Strohhalme
  • Trinkflaschen aus Edelstahl/Glas
  • Bienenwachstücher

Mehr Tipps, Infos und nachhaltige DIY-Ideen für eure nachhaltige Küche könnt ihr auf dieser Seite nachlesen: So gelingt Nachhaltigkeit in der Küche

Unverpackt Einkaufen ist aufwendig und teuer? Stimmt nicht! Ich beantworte eure Fragen und zeige euch wie Unverpackt Einkaufen gelingt.
Statt Frischhaltefolie verwende ich Wachstücher. Ich zeige euch wie ihr ein DIY Bienenwachstuch selber macht. Ganz Zero Waste aus Bio-Zutaten.
Unverpackt Einkaufen ist aufwendig und teuer? Stimmt nicht! Ich beantworte eure Fragen und zeige euch wie Unverpackt Einkaufen gelingt.
Unverpackt Einkaufen ist aufwendig und teuer? Stimmt nicht! Ich beantworte eure Fragen und zeige euch wie Unverpackt Einkaufen gelingt.
Unverpackt Einkaufen ist aufwendig und teuer? Stimmt nicht! Ich beantworte eure Fragen und zeige euch wie Unverpackt Einkaufen gelingt.
Unverpackt Einkaufen ist aufwendig und teuer? Stimmt nicht! Ich beantworte eure Fragen und zeige euch wie Unverpackt Einkaufen gelingt.

Plastikfreie Hilfsmittel, Tools, Zutaten und Co. für euren Haushalt

Ja, auch beim Putzen, Wischen und Wäsche waschen – quasi im gesamten Haushalt verschmutzt ihr unsere Umwelt. Beispielsweise indem ihr herkömmliche Putzmittel (aka “Chemiekeulen” – die giftig für unsere Natur sind) in den Abfluss kippt und Schwämme/ Putzlappen aus Plastik benutzt.

Ich stelle inzwischen unser Putzmittel selber her. Bei uns im Haushalt findet ihr daher:

Putzmittel-DIY-Rezepte, Upcycling Ideen und ganz viel Input rund um euren nachhaltigen Haushalt findet ihr auf der Seite So einfach geht Nachhaltigkeit im Haushalt

Küche ohne Plastik. Unmöglich? Gibt's nicht! Ich erzähle von meinen Erfahrungen & zeige euch 17 Tipps für eure nachhaltige Küche ohne Plastik

Plastikfreie Tools in eurem Bad

Hand aufs Herz! Wie oft leert ihr euren Badmüll? Zu oft! Nutzt doch diese Alternativen, dann werdet ihr viel weniger Müll produzieren, giftige Umweltverschmutzungen vermeiden und Ressourcen einsparen:

  • Seifensäckchen
  • Seifendose
  • Zahnbürste aus Holz
  • Feste Seifen
  • Festes Shampoo & Coditioner
  • Rasierhobel
  • Haarbürste aus Holz
  • Luffa-Pad (damit eure festen Seifen abtrocknen können)

Alltags-Tools, Hintergrundwissen und erprobte DIYs für euer Bad findet ihr auf der Seite Nachhaltigkeit im Bad

Wir alle kämpfen mit Zero Waste. Machst du dabei auch diese 5 typische Zero Waste Anfänger-Fehler? Die demotivieren? So vermeidest du sie!
Zero Waste für Einsteiger: Die 7 besten Tipps für Anfänger. So gelingt der nachhaltige Alltag - Schritt für Schritt zu weniger Müll.
Unverpackt Einkaufen ist aufwendig und teuer? Stimmt nicht! Ich beantworte eure Fragen und zeige euch wie Unverpackt Einkaufen gelingt.

Fazit: Plastikfreie, Zero Waste & nachhaltige Produkte

Ich bin ganz Feuer und Flamme. Das habt ihr bemerkt, oder?

Plastikfreie Produkte sind robust, langlebig, werden ohne Verpackungen versand und verbrauchen bei Herstellung & Transport wesentlich weniger Ressourcen. Sie retten unsere Erde, unser Klima, unsere Umwelt, unsere Tierwelt und letzlich auch uns.

Ich brenne förmlich für dieses Thema und darum konnte ich es nicht lassen und euch die wahnsinnig überzeugenden Argumente für plastikfreie Produkte nochmal ans Herz zu legen.

Jetzt seid ihr dran! Welches plastikfreie Produkt bringt dich und deinen Alltag der Nachhaltigkeit wirklich näher? Schreibt das in die Kommentare!

Ich würde sagen, meinen Alltag haben eindeutig die plastikfreien Tools im Bad verändert: Holzzahnbürste, Rasierhobel und feste Seife waren meine persönlichen Game Changer.


Weiterlesen auf Uponmylife.de


Eure aktuellen Lieblinge aus dem Uponmylife Shop