Seid inzwischen 8 Jahren ernähre ich mich vegetarisch. Vor mehr als vier Jahren habe ich angefangen mich immer mehr mit dem Veganismus anzufreunden und trinke seitdem keine Kuhmilch mehr. Vor drei Jahren habe ich den Film The True Cost gesehen. Seitdem trage ich nur noch Secondhand, Fair Fashion oder alte Kleidungsstücke. Dieses Jahr möchte ich meinen Plastikmüll deutlich reduzieren. In der ganzen Zeit habe ich mich von vielen unterschiedlichen Quellen inspireren lassen. Diese Inspiration hat mich gefromt, gewandelt und verändert und wieder neu geformt. Ich glaube es geht jedem von uns so… und als ich vor kurzem ein paar ruhige Minuten hatte, habe ich mich zurück erinnert und versucht hier ein paar sehr sehr bedeuteden Quellen für meine Verwandlung zum nachhaltigen Alltag aufzulisten.

Bist du bereit für Neues?

Dann klick dich durch meine Inspirations-Quellen.

Inspiration: Blogs

Das hier ist wirklich nur eine sehr kleine Auswahl von Blogs, die über nachhaltige Themen schreiben. Eine längere Liste findest du hier.

Inspiration: Youtube

Inspiration: Podcast

A MINDFUL MESS

UponMyLife-Podcast (auf Spotify könnt ihr hier reinhören)

Inspiration: Film-Empfehlungen

  • The True Cost Movie (zu sehen auf Nextflix oder hier)
  • ZDF Doku “Gift auf unserer Haut” (hier zu sehen)

Mehr Film-Empfehlungen kannst du hier nach lesen – ich habe bereits einen Blogpost über meine Lieblings-Dokumentationen auf Netflix verfasst.

Inspiration: Info-Seiten im Internet

Fair Fashion

Nachhaltigkeit

Fair Fashion Basics

Inspiration: Bücher

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links.

Inspiration: Events

  • Jedes Jahr im April findet die Fashion Revolution Week statt. Dabei geht es darum auf faire Arbeitsbedingungen in der Textil Branche aufmerksam zu machen
  • Um aktuelle Events Rund um das Thema Nachhaltigkeit mitzubekommen, habe ich diverse NEwsletter abonniert, dann werde ich immer rechtzeitig über aktuelle Themen, Events und Co. informiert.

ACHTUNG: Ich werde diesen Blogpost immer mal wieder ergänzen und aktualisieren. Denn ich bin mir sicher, meine Inspirationsquellen werden sich ändern mit der Zeit und dass soll auch dieser Blogpost.