Sammelt ihr Haselnüsse? Dann wird es Zeit. Die hochwertigen kleinen Nüsse wachsen bei uns an jeder Ecke. Ich zeige euch wie ihr sie erkennt, erntet, richtig lagert und zu leckeren Rezepten verarbeitet.

Ein Herbst ohne Nüsse knacken? Undenkbar! Seit frühester Kindheit gehören Haselnüsse zu meinem Herbst dazu.

Wir saßen immer unterm Haselstrauch und haben die kleinen Nüsse eingesammelt. Dann mit den Schuhen geknackt und frisch verspeißt. Ach, daran erinnere ich mich gerne zurück!

Kommt mit, ich zeig euch was hinter der unterschätzten Nuss steckt!

Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen
Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen
Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen

Haselnuss- Guide

Als die Gletscher der letzten Eiszeit vor ca. 9000 Jahren getaut waren, wanderten Menschen aus dem Nahen Osten nach Zentraleuropa ein. Die Taschen voller Haselnüsse. Als Reiseproviant dienten die kleinen Energiespender.

Haselnüsse enthalten viel Eiweiß, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Eine Handvoll Nüsse deckt euren Tagesbedarf von 10 Milligramm Vitamin E.

Archäologen haben nachweisen können, dass seit dieser Einwanderungswelle Haselnüsse bei uns in Europa heimisch sind. Vielleicht haben unsere Vorfahren sie bewusst angepflanzt. Oder sie sind ihnen einfach aus der Tasche gefallen.

Haselnüsse erkennen

Haselnüsse sind die Früchter mehrstämmiger Haselsträucher. Die Sträucher können 5 bis 6 Meter hochwerden und sich sehr robust.

In manchen Städten werden Baumhaseln als Straßenbäume gepflanzt – die werden dann bis zu 20 Meter hoch. Die Nüsse von Baumhaseln sind kleiner als die von Strauchhaseln und reifen in von Stacheln umgebenen Fruchtständen.

Haselnüsse ernten & richtig lagern

Haseln wachsen im Garten, in Parks und Grünanlagen und oft auch an Spielplätzen.

Im September und Oktober sind die Nüsse erntereif. Sobald sie sich leicht vom Ast lösen lassen, könnt ihr sie ernten.

Löst schützende Blätter von der Nuss und lagert sie trocken. Haselnüsse in ihrer Schale sind sehr lange haltbar. Wisst ihr, dass ihr sie länger aufbewahren wollt, dann lasst die Nüsse in ihrer Schale und legt sie an einem trockenen, kühlen Ort aus.

Sobald ihr die Nüsse knackt, lasst sie ein paar Tage an einem warmen Ort trocknen. Legt sie dafür am Besten auf einem Tuch aus. Warum? Um Schimmel vorzubeugen!

Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen
Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen
Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen

5 Rezeptideen: Haselnüsse verarbeiten

Haselnüsse im Porridge

Ein paar kleine Haselnüsse in den warmen Porridge. Hmm… köstlich! Schon zum Frühstück versorgt ihr euch so mit hochwertigen Vitaminen und Mineralstoffen und einer pflanzlichen Portion Eiweiß. Der perfekte Start in den Tag.

Haselnuss-Kuchen

Ein paar zerkleinerte Nüsse im Rührkuchen oder Obstkuchen – lecker! Sie verfeinern den Kuchen mit ihrem nussigen Geschmack. Probiert es mal aus! Vor allem im Apfelkuchen schmecken sie mir besonders gut.

Haselnüsse im Brot

Ihr wisst wir backen regelmäßig Brot. Statt Körnern und Saaten gebe ich gerne eine Handvoll Nüsse in den Teig. Sie geben dem Brot ihren rustikalen nussigen Geschmack und halten es länger feucht.

Haselnüsse snacken

Perfekt für Unterwegs: Ich hab immer meine kleine Edelstahlbox voller Nüsse und Trockenfrüchte dabei. Für den Hunger zwischen durch. Gerade jetzt im Herbst sind da auch reichlich Haselnüsse drin.

Nussiger Schokoaufstrich

Für den regionalen Schokoaufstrich mit eigenen Haselnüssen braucht ihr:

  • 200 g Haselnüsse
  • 250 g pflanzliche Margerine, weich
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 EL Kakaopulver (optional)
  • etwas Vanille und Zitronensaft (optional)

So geht’s:

  1. Häckselt die Nüsse klein und gebt sie (ohne Fett) in eine Pfanne.
  2. Röstet die Nüsse gut an, damit sie ihr Aroma entfalten können.
  3. Schlagt die Margarine mit einem Rührgerät auf.
  4. Gebt Nüsse, Agavendicksaft, Salz und ggf. Kakao, Vanille & Zitrone dazu und vermengt die Zutaten gut.
  5. Gebt alles in einen Mixer und püriert die Masse zu einem feinen Schokoaufstrich.
  6. Fertig! Füllt sie nun in saubere Gläser ab und lagert sie im Kühlschrank. Esst den Aufstrich innerhalb der nächsten Tage auf.
Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen
Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen
Haselnüsse werden oft unterschätzt. Über Inhaltsstoffe der Haselnüsse, Erntezeitpunkt, die richtige Lagerung und fünf leckeren Rezeptideen

Quellen:


Weiterlesen auf UponMyLife