Jedes Jahr am 22. April begehen wir den Earth Day. Aber was ist das? Und warum haben wir diesen Gedenk-/Aktionstag? Genau diese Fragen möchte ich euch hier erklären.

Earth Day: Die ursprüngliche Idee

Die Idee zum Earth entstand durch eine Studentenbewegung im Jahr 1970 in den USA. Die Studenten wollten dem Establishment zeigen, dass von nun an auch die Umwelt eine starke Lobby hinter sich hat.

Im Jahr 1995 – am 25. Tag der Erde – begingen mehr als 200 Millionen Menschen den Gedenktag. Heute gibt es diesen Aktionstag in nmehr als 150 Ländern rund um den Globus.

Seit einigen Jahren finden die Aktionstage jeweils unter bestimmten Motto statt:

Im Jahr 2021 gilt das weltweit verkündete Motto: “Restore our Earth”

Dieses Jahr – im Jahr 2021 – steht der Aktionstag in Deutschland unter dem Motto: Jeder Bissen zählt. Schütze was du isst – schütze unsere Erde. Es steht also unsere Ernährung, gerade im Pandemie-Jahr, im Fokus. Jeder von uns ist dazu angehalten globale Ressourcen zu schonen. Ob als Verbraucher, im Lebensmittelhandel, in der Landwirtschaft, der Fischerei oder der Lebensmittelproduktion.

“Lebe bewusst und nachhaltig damit sich unsere Erde und das Klima erholen kann”

so die Earth Day Aktivisten

Earth Day: Tag der Erde

Jedes Jahr finden am Tag der Erde unter einem Leitmotiv verschiedene, vielfältigste Aktionen und Angebote zum Umwelt- und Klimaschutz statt. Für alle! Damit wir unsere persönliche Umwelt-Agenda anstoßen und langfristig umsetzen.

Was wir gegen den Klimawandel tun können? Lest euch diese Beiträge in Ruhe durch, dort findet ihr verschiedene Ideen und Tipps, die ihr ganz konkret in eurem Alltag für Umwelt und Klima umsetzen könnt.

Ihr seid eher Teil der Netflix-n-Chill Fraktion? Dann zappt doch mal durch diese beeindruckenden Dokumentationen: 12 Netflix-Dokumentationen, die du gesehen haben musst, wenn du deinen Alltag in Nachhaltigkeit verwandeln willst.

Earth Day: Was wir tun können?

Am Tag der Erde geht es nicht darum sich ein reines Gewissen zu erkaufen. Ihr solltet heute keinen zehnten Baumwollbeutel erstehen und kein Baumpflanzprojekt finanziell unterstützen.

Überlegt euch heute was wirklich zählt! Wir können uns aus der Klimakrise nicht herausshoppen.

Was wir wirklich brauchen ist ein Systemwechsel. Veränderung in unserem persönlichen Handeln, genauso wie wirkliche Veränderung in der Politik und der WIrtschaft. Nur dann können wir gemeinsam die katastrophalen Folgen des Klimawandels noch verringern.

Darum: Lasst uns unsere Stimmen erheben. Lasst uns laut sein! Lasst uns Klima- und Umweltschutz einfordern!

Wie macht ihr auf den Earth Day aufmerksam? Was konkret setzt ihr dieses Jahr in Bewegung? Schreibt das doch mal in die Kommentare!


Weiterlesen auf Uponmylife.de


Eure aktuellen Lieblinge aus dem Uponmylife Shop