Wenn ich eines überhaupt nicht leiden kann, dann den chemischen Gestand von herkömmlichem Backofenreiniger. Die lösen bei mir einen regelrechten Hustenreiz aus und auf dem Etikett wird vor Hautkontakt gewarnt. So ein Putzmittel möchte ich nicht mehr in meiner Küche haben. Auch wenn der Ofen damit in Sekundenschnelle wieder blitzt und ohne Kraftaufwand wieder sauber ist. Daher habe ich herumprobiert und Backofen- und Herdreiniger selber gemacht.

Mit ein bisschen Geduld, Muskelkraft und ein paar einfachen Hausmitteln ist der Ofen auch ganz einfach sauber zu bekommen, ohne dass ich einen Hustenreiz erleiden muss.

Zero Waste DIY: Backofenreiniger

Für eine Backofenreinigung brauchst du:

  • 60 g Natron
  • Etwas Wasser
  • 120 ml Apfelessig oder weißer Essig

Was du für deinen sauberen Backofen tun musst?

  • Verrühre das Natron mit etwas Wasser zu einer Paste.
  • Reibe die Oberflächen deines Backofens damit ein (ziehe dafür Gummihandschuhe an). Für einen großen Ofen musst du ggf. etwas mehr Paste anrühren.
  • Lasse die Paste 12 Stunden lang einwirken und wische sie anschließend mit einem Tuch ab.
  • Fülle den Essig in eine Sprühflasche und sprühe die gesamte Oberfläche mit Essig ein.
  • Mit einem feuchten Tuch kannst du anschließend die letzten Rückstände aus dem Ofen entfernen und diesen trocknen lassen.

Zero Waste DIY: Herdreiniger

Ich versuche unseren Herd nach jedem Kochen zu reinigen. Nicht nur damit es immer ordentlich aussieht sondern auch weil sich so der Dreck nicht reinbrennen kann. Mit dem Spray dass wir gleich zusammen anrühren werden habe ich sogar das Gefühl, dass sich gar kein Fett und Schmutz mehr ablagert.

Vermische für das Reinigungsspray:

  • 1 Teil Salz
  • 1 Teil Natron
  • 1 Teil Wasser

Wie du den Herdreiniger anwendest?

  • Und gebe die Mischung in eine Sprühflasche.
  • Schüttle die Zutaten in der Sprühflasche kräftig.
  • Um den Herdreiniger anzuwenden musst du lediglich die Herdoberflächen einsprühen und anschließend mit einem sauberen, feuchten Tuch abreiben.

Ich stelle nicht so viel Reiniger auf einmal her, sondern lieber nur kleine Mengen – bei Bedarf.