Seit etwas mehr als einem Jahr haben wir ein DIY Bienenwachstuch mit dem wir Essensreste und Schüsseln abdecken. Die Frischhaltefolie haben wir langsam aus unserer Küche verbannt und daher mussten mehr Wachstücher her. Die Zero Waste DIY Bienenwachstücher habe ich dieses Mal nicht gekauft sondern selber gemacht.

Zero Waste DIY Bienenwachstuch selber machen

Wie ich das gemacht habe möchte ich dir zeigen.

Zero Waste DIY Bienenwachstuch selber machen – Du brauchst:

  • Stoffreste aus Baumwolle oder Leinen
  • ein paar Gramm Bienenwachspastillen in Bio-Qualität, Wachs vom Imker eurer Wahl oder reine Bienenwachs-Kerzenreste
  • etwas Oliven- oder Jojobaöl
  • Backpinsel
  • Backpapier

Zero Waste DIY Bienenwachstuch selber machen – so geht’s mit dem Backofen:

  1. Den Stoff auf das gewünschte Größe zuschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit etwas Oliven- oder Jojobaöl einstreichen.
  2. Bienenwachs auf dem Tuch verteilen.
  3. Danach kommt das Tuch bei 85 Grad Ober- und Unterhitze für fünf Minuten in den Backofen, bis die Bienenwachspastillen schmilzen.
  4. Das flüssige Wachs anschließendmit einem Pinsel verstreichen.
  5. Das noch warme Tuch zum Trocknen aufhängen – und schon nach kürzester Trockenzeit ist das selbstgemachte Bienenwachstuch einsatzbereit.

Zero Waste DIY Bienenwachstuch selber machen – so geht’s mit dem Bügeleisen:

  1. Ich habe mich für einen Tisch und nicht für das Bügelbrett entschieden, da das Wachs auf dem Bügelbrett-Bezug nicht mehr raus geht. Am besten lege noch ein altes Handtuch oder Betttuch unter, damit du nicht so viel mit Wachs vollsaust.
  2. Streiche dein Tuch mit etwas Öl ein.
  3. Bestreue dein Tuch mit dem Wachs.
  4. Lege Backpapier über und unter dein Tuch.
  5. Bügele auf mittlerer Stufe solange, bis sich das Wachs unter dem Eisen verflüssigt.
  6. Lass das Tuch auskühlen und wiederhole das Ganze noch einmal, sodass es keine Stellen mehr ohne Wachs gibt. 
Bienenwachstuch

Tipps:

  • Du musst dir nicht die Mühe machen vorher die Kanten des Tuchs zu vernähen oder umzunähen. Durch das Wachs franst das Tuch nicht aus und du kannst es sogar hinterher nochmal in die gewünschte Form bringen.
  • Wählen Sie keinen zu dicken Stoff, denn sonst wird das Tuch zu starr und schmiegt sich nicht so gut an den gewünschten Gegenstand an.
  • Der Stoff sollte keine Synthetikanteile enthalten.
  • Der komplette Stoff muss mit Bienenwachs getränkt sein. Klappt das nicht, einfach noch mal an den Stellen drüberbügeln oder bei Bedarf noch ein bisschen Wachs dazugeben.
  • Wärme das fertige Bienenwachstuch ein wenig mit den Händen an, dadurch schmiegt sich das Tuch besser an den Gegenstand an den du abdecken möchtest.
  • Du kannst darin auch Brot einwickeln, damit es frisch hält.
  • Wenn du willst, kannst du dir aus dem Tuch auch eine abwischbare Tasche nähen z.B. für den Einkauf (Pilze etc) oder das Vesperbrot (Lunchbag).
  • Überlege dir gut wo du die Sauerei machen möchtest. Die Wachsreste bekommt man nicht aus allem wieder so leicht raus.
  • Falls dich der Wachsgeruch sehr stört: Lasse die Wachstücher gut ausdünsten, damit sie ihren typischen Wachsgeruch (eher neutral, aber wahrnehmbar) verlieren.

Du kannst dein Tuch überall mit hin nehmen, ob zum Wochenmarkt, für unterwegs oder für zuhause. 


Falls du nicht der experimentierfreudige DIY-Mensch bist, gibt es natürlich auch die Möglichkeit Bienenwachstücher zu kaufen.

Bienenwachstücher kaufen.

Beeofix versucht bei der Produktion möglichst keine Abfälle herzustellen, weshalb die Tücher aus Upcycling-Stoffen bestehen und kein Tuch aussieht wie ein anderes. Die Reste werden über Unverpackt-Läden auch als Anzündhilfen verkauft.

jaus’n wrap verwendet rein biologische Materialien und produziert in einem kleinen Betrieb im Waldviertel.

wasteless.at werden in Wien aus Bio-Baumwolle handgemacht.

Wildwax Tücher kommen aus Frankfurt und sind aus demeter-zertifiziertem Bienenwachs gemacht.

bee food wraps werden auch in Deutschland mit zertifizierten Bio-Stoffen und deutschem Bienenwachs hergestellt.

Bee’s Wrap produziert in den USA (Vermont) mit biologischer Baumwolle und nachhaltigem Bienenwachs aus den USA.

abeego wird in den USA produziert und achtet auf ein Zero Waste Konzept.

In unterschiedlichen Zero Waste Online Shops kannst du auch Bienenwachstücher einkaufen.

Hast du Lust dieses DIY auszuprobieren? Für was verwendest du dein Bienenwachstuch?