Geschenke nachhaltig und stilvoll zu verpacken ist gar nicht so leicht. Das DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition ist aber total unkomplitziert. Ich zeige euch, wie ihr eure Geschenke in Textilien wickeln könnt, ganz ohne Bänder verwenden zu müssen.

Ich verpacke Geschenke total gern. Ich will ja nicht dass der Beschenkte sofort sieht was ich ihm übergeben will und ich will auch das die Vorfreude und Spannung steigt, da das Geschenk erstmal ausgepackt werden muss.

In der Regel werden Geschenke in Papier, mit Plastik-Klebestreifen und Geschenkbändern aus Kunststoff gepackt. Geschenkpapier, Kelbestreifen und Bänder landen nach dem Auspacken sofort im Müll.

Das möchte ich verhindern!

Papier, Klebestreifen und Band für Geschenkverpackungen produzieren jährlich nicht nur einen riesen Berg Müll sondern verbrauchen auch Ressourcen, landen womöglich in der Natur und sind nach einem Gebrauch nicht mehr weiterzuverwenden

Darum habe ich mir angewöhnt Geschenke nachhaltig zu verpacken. Welche Möglichkeiten es dafür gibt, zeige ich euch in diesem Blogpost.

Eine ganz besondere Geschenkverpackung ist die Furoshiki Tradition und die möchte ich dir hier zeigen.

Was diese Furoshiki Tradition genau ist und wie ihr eure Geschenke mit dieser Bindetechnik unkompliziert und stilvoll verpacken kannst zeige ich euch hier.

DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition ist einfach, nachhaltig und Zero Waste. Wie das funktioniert? Meine Anleitung für Anfänger

Bei traditionellen Furoshiki-Verpackungen handelt es sich um Geschenktuch-Verpackungen mit Knoten, Schleifen oder aufgedrehten Tuchenden.

Dafür solltet ihr ein quadratisches Tuch haben – vielleicht mit schönem Muster. Und ein Geschenk und los geht’s.

Für den Anfang ist es am einfachsten, wenn ihr “rechteckige Geschenke” verpackt. Beispielsweise Bücher. Mit ein bisschen Kreativität werden aber auch andere Formate zu stilvollen Geschenkverpackungen.

Mein Tipp: Statt eines speziellen Tuchs oder Stoffrestes könnt ihr auch ein schönes Halstuch verwenden, das so zu einem Teil des Geschenkes wird.

4 Furoshiki Anleitungen und viele weitere Möglichkeiten

Ich habe ein paar einfache Varianten für euch ausprobiert, die ihr schnell nachmachen kannst. Damit lassen sich auch spontane Geschenkideen elegant verpackt überreichen.

DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition ist einfach, nachhaltig und Zero Waste. Wie das funktioniert? Meine Anleitung für Anfänger

1. Einfacher Knoten

Das ist die schnellste Variante, die sich mit einem würfel- oder quaderförmigen Geschenk am einfachsten umsetzen lässt:

  1. Legt das Geschenk mittig und um 45 Grad versetzt auf das ausgebreitete Tuch. Die linke Ecke des Tuches legt ihr über das Geschenk auf die andere Seite. Das überstehende Tuchende schlagt ihr unter das Geschenk.
  2. Die rechte Seite legt ihr genauso auf die gegenüberliegende Seite.
  3. Die obere und untere Tuchecke führt ihr in die Mitte.
  4. Und schließt die Geschenkverpackung mit einem Knoten.
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition

2. Ein rundes Geschenk verpacken

Fast genauso einfach ist die zweite Variante, mit der ihr ein rundes, kompaktes Geschenk verpacken könnt. Mit einem Buch klappt das aber auch:

  1. Das Geschenk mittig und um 45 Grad gedreht auf das Tuch legen.
  2. Knotet die obere Ecke mit der linken Ecke zusammen.
  3. Und die untere Ecke mit der Rechten. Schlingt diesen Knoten nun unter dem anderen hindurch.
  4. Fertig!
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition

3. Mehrere Kleinigkeiten mit Furoshiki verpacken

Auch viele Kleinigkeiten sich ganz einfach mit Furoshiki verpacken:

  1. Legt alle Geschenke in die Mitte des Tuches.
  2. Knotet das obere Eck mit dem linken Eck zusammen.
  3. Und das rechte Eck mit dem Unteren.
  4. Fertig ist ein “Beutel” für all die Kleinigkeiten, die der Beschenkte bekommen soll.
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition

4. Für kleine rechteckige Geschenke

Einen besonderen Gutschein oder ein interessantes Buch könnt ihr so einschlagen:

  1. Geschenk in eine Ecke des Tuchs legen und die überstehende Ecke darüber schlagen.
  2. Die gegenüberliegende um das Geschenk herumwickeln.
  3. Die beiden übrigen Ecken nach oben nehmen, umeinanderschlingen.
  4. Und auf der Rückseite verknoten.
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition
DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition

Weitere Binde-Varianten findet ihr auf der Homepage des japanischen Umweltministeriums.

Anfänger Furoshiki Tipp

Ihr seid noch blutige Anfänger? Und keine der Bindetechniken hat geklappt? Dann schlagt doch euer Geschenk einfach in das Tuch ein und fixiert dieses mit einem schönen Stoffband.

Das macht auch was her!

Ihr suchst noch Geschenkideen? Nachhaltige Geschenkideen könnt ihr in diesem Blogbeitrag finden. Ich habe die verschiedene Ideen zusammengefasst, damit ihr für jeden das perfekte klimafreundliche Geburtstagsgeschenk finden könnt.

Wenn ihr eure Familie und Freunde ebenfalls mit dem Furoshiki-Fieber anstecken wollt und ihr euch gegenseitig in Tücher gehüllte Geschenke überreicht, hat jeder gleich für die nächste Gelegenheit Tücher zur Hand. Auf diese Weise wird ein Tuch immer weitergegeben 😉

Wie hat euch das DIY Geschenktuch binden mit der Furoshiki Tradition gefallen? Welche umweltfreundlichen Verpackungen verwendet ihr für Geschenke?


Weiterlesen auf Uponmylife.de


Eure aktuellen Lieblinge aus dem Uponmylife Shop