Ihr habt es euch gewünscht und jetzt ist es endlich auch auf dem Blog. Mein Rezept für die Energy Balls, die ich euch vor ein paar Tagen auf Instagram gezeigt habe. Ich finde das Rezept ist total schnell und einfach umzusetzen.

Ich bin mir sicher, dass du das Rezept auch ganz schnell nachgemacht hast und die Energy Balls auch mit zu Freunden oder Feiern mitnehmen kannst.

Energy Balls Rezept

Rezept Energy Balls – die Zutaten

  • 20g gepopptes Amaranth
  • Etwas Vanille
  • 250g Erdnussmus crunchy
  • 20g Kakao, ungesüßt
  • 50g Agavendicksaft

Alle Zutaten kannst du plastikfrei einkaufen – viele davon sogar im Unverpackt Laden bekommen. Einige Unverpacktläden bieten dir beispielsweise an Nussmus frisch zu mahlen und in dein eigenes Glas abzufüllen.

Ich weiß, dass viele der Produkte vielleicht auf den ersten Blick wirklich nicht leicht zu bekommen sind, nicht regional und nicht saisonal sind. Falls du gerade die Hände über deinem Kopf zusammenschlägst und keine Ahnung hast wie du an diese Zutatenunverpackt kommen sollst: Wäge einfach ab – entweder du machst eine Verpackungs-Ausnahme (keiner von uns ist perfekt) und verwendest die Verpackung anschließend weiter, oder du suchst so lange bis du die Zutaten unverpackt findest.

Oder aber du wirst kreativ und ersetzt die Zutaten durch leckere Alternativen. Wie wäre es mit Haferflocken statt Amaranth oder Honig statt Agavendicksaft. Ich bin mir sicher, dass du eine gute (Kompromiss-)Lösung finden wirst.

Ich kenne die Schwierigkeiten mit den Zutaten die dieses Rezept enthält, wollte es aber dennoch nicht abändern, weil ich es genauso umgesetzt habe. Aber wie gesagt, du kannst einfach deine eigene Kreation daraus machen.

Wie du die Pralinen zubereitest

  1. Vermenge alle Zutaten in einer Schüssel
  2. Forme die Masse zu kleinen Kugeln
  3. Gebe die fertig geformten Energy Balls in den Kühlschrank
  4. Nach 0,5- 2 Stunden im Kühlschrank sind die Energy Balls fertig und bleiben (dank der Kühlung) in Form

Die Pralinen sind super schnell zubereitet und ich liebe es sie zu Partys mitzubringen. Als kleiner Snack zwischendurch oder Mini-Nachtisch eignen sie sich super.

Hast du Energy Balls schonmal selber gemacht? Dann schreib mir doch mal deine Zutaten in die Kommentare. Ich freue mich auf den Austausch mit euch!