Habt ihr diese kleinen Mücken an euren Pflanzen? Dann solltet ihr sofort einschreiten und die Trauermücken bekämpfen. Ich zeige euch 3 Hausmittel, die garantiert & sehr schnell helfen.

Verschwinden Trauermücken wieder von alleine?

Nein, sie verschwinden nicht von alleine und vermehren sich schnell. Darum solltet ihr, sobald ihr den Befall erkennt, wirklich dringed eure Trauermücken bekämpfen.

Trauermücken bekämpfen: 3 Hausmittel, die garantiert & schnell helfen die kleinen Mücken schnell loszuwerden: Sand, Kaffee, Nematoden, ...

Warum Trauermücken bekämpfen?

Warum? Weil die kleinen Mücken die Wurzeln eurer Pflanzen anknabbern und essen! Und eure Pflanzen kaputt gehen.

Also: Unternehmt was!

Und zwar dringend!

Trauermücken bekämpfen: 3 Hausmittel, die garantiert & schnell helfen die kleinen Mücken schnell loszuwerden: Sand, Kaffee, Nematoden, ...

Trauermücken vorbeugen

Oft „schleppt“ ihr sie euch mit Anzuchterde oder billiger Blumenerde ein. Darin befinden sich bereits die Eier und/oder Larven der Trauermücken.

Tipp: Die Erde vor der Aussaat im Backofen sterilisieren. Bei 200 Grad sterben die enthaltenen Larven nach 20 Minuten ab.

Persönliche Empfehlung: Wenn ihr den Befall bei „normalen“ Pflanzen habt – also NICHT in euren Aussaat-Schälchen bzw. eurer Jungpflanzenanzucht, dann empfehle ich euch, die Blumenerde nicht dauerhaft feucht zu halten, sondern eure Pflanzen so zu gießen, dass die Erde regelmäßig (mindestens) oderflächlich trocken ist. Trockenheit möglich Trauermücken nicht und so fühlen sie sich in euren Töpfen nicht wohl.

Beispiel: Ich gieße meine Zimmerpflanzen einmal die Woche so kräftig dass es ihnen für die nächsten 7 Tage ausreicht. Nach einer Woche ist die Erde (mindestens) oberflächlich trocken.

Warum habe ich ständig Trauermücken?

Vor allem bei dauerfeuchter Erde mit hohem Humusbestandteil, z.B. Kompost (als zum Beispiel bei der Aussaat/Anzucht eurer Jungpflanzen im Frühjahr) fühlen sich Trauermücken sehr wohl und treten verstärkt auf.

Trauermücken bekämpfen: 3 Hausmittel, die garantiert & schnell helfen die kleinen Mücken schnell loszuwerden: Sand, Kaffee, Nematoden, ...

3 Hausmittel zum Trauermücken bekämpfen

Gelbtafeln/Gelbsticker in die Erde stecken?

Gegen Trauermücken bekommt man vielerorts solche Gelbtafeln* (bezahlter Link). Die könnt ihr in die Erde eurer Pflanzen stecken. Sie fangen aber nur die männchlichen Trauermücken. Die Weibchen, die die Eier legen (übrigens bis zu 300 Eier pro weiblicher Trauermücke), flattern weiter.

Gelbtafeln sind sehr wichtig, um den Befall schnell zu erkennen – bekämpfen die Trauermücken aber nicht nachhaltig.

Wichtig ist diesen Eier-leg-Larven-Kreislauf zu durchbrechen. Wie das geht? Das zeige ich euch.

Nützlinge einsetzen: Nematoden* (bezahlter Link)

Mit den Nematoden (Fadenwürmer, wie mini-kleine Würmer) werdet ihr die Trauermücken-Larven ohne Chemie super schnell wieder los!

Und die packt ihr in euer Gießwasser und bringt sie damit in eure Töpfe aus.

  1. Vor der Behandlung mit den Nematoden*(bezahlter Link), die Erde gut (mit „normalem“ Wasser) anfeuchten
  2. Nematoden (weißes Pulver) in lauwarmem Wasser auflösen, durchrühren und ins Gießwasser geben. Die Nematoden mit dem Gießwasser ausbringen bzw. in die Töpfe gießen.
  3. Über 2 Wochen die Erde dauerhaft feucht (nicht nass!) halten, damit die Nematoden nicht sterben, sondern für euch arbeiten können.

Die Nematoden kümmern sich jetzt um all die Trauermücken-Larven die schon da sind.

Und was tun damit erst gar keine Trauermücken-Eier gelegt werden und Larven daraus schlüpfen können?

Sand & Backpulver

Verteilt eine großzügige Sandschicht auf der Erde in euren Töpfen – ca. 1 cm dick. Trauermücken lieben es ihre Larven in feuchter Erde abzulegen. Der Sand hält sie davon ab, an die feuchte Erde dran zu kommen.

Zusätzlich streut ihr eine Schickt Backpulver auf dem Sand aus. Backpulver tötet die Trauermücken, die noch übrig bleiben sofort, wenn sie damit in Berührung kommen.

Alternativ: trockener Kaffeesatz

Vertreilt trockenen Kaffeesatz dick (1-2 cm dick) auf der Erde der befallenen Pflanze. Auch diese Schicht reicht aus, damit Trauermücken keine neue Larven in die Erde legen können. Zusätzlich wirkt der Kaffee wie Dünger für deine Pflanze.

Tipp: Ich gieße meine Pflanzen ab und an mit dem kalten Kaffee vom Vortag. Das düngt sie und den Trauermücken-Larven tut Kaffee gar nicht gut.

Papiertopf Presse: Damit könnt ihr Aussaattöpfe selber machen z.B. aus Altpapier. Meine Erfahrungen, Anleitung und Tipps zeige ich euch hier

Wie lange dauert es bis die Trauermücken wieder weg sind?

Ich verspreche euch: In spätestens ein bis zwei Wochen habt ihr Ruhe vor den Trauermücken!

Denn der gesamte Lebenszyklus der Trauermücken dauert etwa drei bis vier Wochen. Die ausgewachsenen Tiere leben nur ca. 5 Tage.

Nachhaltige und umweltfreundeliche Geschenke zum Muttertag für deine Mama. "Danke sagen" mit sinnvollen, liebevollen Geschenkideen
Trauermücken bekämpfen: 3 Hausmittel, die garantiert & schnell helfen die kleinen Mücken schnell loszuwerden: Sand, Kaffee, Nematoden, ...

Weiterlesen auf Uponmylife.de


Eure aktuellen Lieblinge aus dem Uponmylife Shop