Papiersterne basteln, es gibt tausend Ideen und Anleitungen, wie ihr aus schlichtem Papier wunderschöne Papiersterne basteln und euer Zuhause weihnachtlich dekorieren könnt. Meine Lieblings-Anleitungen habe ich euch hier zusammengestellt.

Im Überblick – diese Anleitungen zum Papiersterne basteln findet ihr hier:

  1. Geschwungene Sterne mit Vorlage
  2. Papiersterne aus Brottüten
  3. Achtzackiger Stern aus Papier
  4. Fröbelsterne
  5. Schneeflocken aus Muffin-Backförmchen inkl. Vorlage zum Ausdrucken
  6. Sterne aus Klopapierrollen
  7. Dahlienstern
  8. Sternengirlande

Na, seid ihr genauso im Bastelfieber wie ich? Und die Sterne werden doch langsam zu viel? Dann verschenkt sie einfach oder schmückt eure Geschenkverpackungen damit 🙂

Weihnachtliche Papiersterne basteln – so einfach geht’s:

1. Geschwungene Papiersterne basteln mit der Vorlage von Moebe

Das braucht ihr:

Und so geht’s:

  1. Druckt einfach die Vorlage auf normalem Druckerpapier aus.
  2. Schneidet die Sterne aus bzw. ein (siehe Vorlage)
  3. Und steckt sie (teilweise) zusammen.
  4. Fertig sind die geschwungenen Sterne

Vorlage zum Download findet ihr hier: Vorlage von Moebe

2. Papiersterne aus Brottüten

Ihr kennt sie sicher, die DIY Papiersterne aus Brottüten, die quasi fast jeder schon gemacht hat. Ich habe zum ersten Mal vor 3 Jahren gemacht und in der Weihnachtszeit unser Wohnzimmer damit geschmückt. Und bin immer noch sehr happy mit der Deko: So einfach, so günstig, so minimalistisch und schön!

Hier geht’s zur Anleitung: DIY Papiersterne aus Brottüten

3. Achtzackiger Stern aus Papier (einfache Version)

Das braucht ihr dafür:

  • 8x quadratisches Papier
  • Klebstoff

So geht’s Papiersterne basteln:

  1. Für einen Stern braucht ihr 8 x quadratisches Papier (geht auch mit Teebeutelpapier, wie ihr seht). Die Größe eurer Sterne könnt ihr nach Belieben verändern, indem ihr die Papier-Quadrate vergrößert.
  2. Für die erste Sternspitze faltet ihr eines der quadratischen Blätter längs in der Mitte und öffnet es wieder.
  3. Faltet nun alle vier Ecken zur Mittellinie.
  4. Und faltet nun noch einmal zwei Ecken zur Mitte, sodass eine Drachenform entsteht.
  5. Fertig ist die erste Sternspitze. Davon braucht ihr nun insgesamt 8 Stück.
  6. Damit aus den Spitzen ein Stern entsteht, klebt ihr die Ecken von jeweils zwei Sternspitzen bis zur Mitte überlappend aufeinander (wie genau seht ihr auch auf dem Foto unten).
  7. Klebt alle übrigen Sternspitzen auf dieselbe Art zusammen und lasst den Klebstoff gut aushärten.
  8. Damit eure Sterne schön flach sind, könnt ihr sie noch mit einem dicken Buch beschweren bis der Klebstoff getrocknet ist.
  9. Fertig!
DIY Papiersterne basteln: Weihnachtliche Sterne aus Papier - einfache Anfänger-Anleitung zum schnell Nachbasteln, gelingsicher, für Advent

4. Fröbelsterne – für Fortgeschritte aus der „Papiersterne basteln“- Community

Das braucht ihr dafür:

  • 4 Papierstreifen z.B. mit den Maßen 1,5 x 50 cm (entweder selber zuschneiden oder im Set* (bezahlter Link) kaufen)
  • Schere

Und so geht’s:

  1. Faltet die Papierstreifen in der Hälfte und legt sie vor euch auf den Tisch.
  2. Steckt beide Enden des ersten Papierstreifens durch die Schlaufe des zweiten Streifens. Steckt beide Enden des zweiten Papierstreifens durch die Schlaufe des dritten Streifens. Steckt beide Enden des dritten Papierstreifens durch die Schlaufe des vierten Streifens. Und steckt beide Enden des vierten Papierstreifens durch die Schlaufe des ersten Streifens.
  3. Zieht die Streifen nun vorsichtig zusammen, dass sich ein Geflecht bildet.
  4. Faltet nun alle obenliegenden Streifenenden auf die gegenüberliegende Seite hoch. Beginnt unten und faltet sie im Uhrzeigersinn reihum.
  5. Das vierte Ende schiebt ihr unter der Lasche des Ersten hindurch.
  6. Für die erste Spitze knickt ihr den rechten unteren Streifen schräg nach rechts. Faltet ihn unten herum und dann schräg nach oben.
  7. Faltet jetzt die Spitze nach Innen zurück, damit sie halbiert wird.
  8. Nehmt jetzt den Stern in die Hand und schiebt das Streifen-Ende der Spitze, die wir gerade gefaltet haben, durch das Flechtquadrat.
  9. Faltet nun im Uhrzeigersinn rundherum an jeder Seite eine Spitze und schiebt jeweils das Streifen-Ende durchs Flechtquadrat hindurch.
  10. Jetzt liegen die 8 Enden übereinander. Faltet alle vier oben liegenden Enden (ohne dass sie sich verschlingen) nach hinten in Richtung der jeweiligen Spitze zurück und drückt sie fest an.
  11. Dreht den flachen Stern um und faltet nun von der anderen Seite vier Spitzen mit dem jeweils rechten Ende (Schritte 6 bis 10 wiederholen).
  12. Für die nach oben und unten gerichteten Zacken, faltet ihr das rechte untere Ende nach oben und dreht es um sich selbst bis auf „9 Uhr“ – so bildet sich eine Schlaufe. Das Ende der Schlaufe schiebt ihr wieder durch das Flechtquadrat und zieht es zwischen der Zacke auf die andere Seite hindurch.
  13. Macht das genauso mit den drei anderen Streifen.
  14. Dreht nun den Stern um und faltet auch hier die nach oben gerichteten Zacken indem ihr Schritt 12 und 13 wiederholt)
  15. Schneidet nun die Enden der Papierstreifen bündig zu den Zacken ab.
  16. Fertig!

Eine tolle bebilderte Anleitung für die Fröbelsterne findet ihr übrigens auch im Buch OHLALA

5. Schneeflocken aus Muffin-Backförmchen inkl. Vorlage zum Ausdrucken

Ihr braucht dafür:

  • Muffinförmchen aus Papier
  • kleine, spitze Schere (z.B. vom Nähen, Nagelschere, …)
  • ggf. Bleistift

Tipp: Im Internet gibt es viele Vorlagen zu diesen Schneeflocken, die ihr gerne als Inspiration hierfür verwenden könnt. Ihr seht dort, was ihr schneiden müsst, um ein gewissen Muster zu erhalten. Ich hab ehrlicherweise einfach darauflos geschnitten und „eigene“ Kreationen gebastelt, nachdem ich mir die Vorlagen angeschaut hatte.

Auf diesem Blog findet ihr eine tolle Vorlage zum Herunterladen.

Mit Schere und Papier einzigartige Eiskristalle gestalten – so einfach geht’s:

  1. Streicht die Muffinförmchen auseinander und zieht sie glatt.
  2. Faltet die Förmchen zunächst zu einem Halbkreis zusammen, dann zu einem Viertel, Achtel und Sechzehntel. Also halbiert sie einfach immer.
  3. Jetzt könnt ihr die Motive einer Vorlage übertragen oder ein Muster selbst aufzeichnen.
  4. Schneidet das Muster anschließend entlang der aufgezeichneten Linien aus.
  5. Faltet nun das Papier wieder auseinander..
  6. Fertig ist eure Schneeflocke!

Tipp: Zum Glättern könnt ihr die Schneeflocken für ein paar Tage zwischen dicke Bücher legen und sie damit beschweren.

Wir haben die Schneeflocken einfach mit Klebeband ans Fenster gehängt. Ihr könnt sie auch zu einer Girlande aufreihen und an eine Wand oder ein Fenster hängen.

6. Sterne aus Klopapierrollen

Das braucht ihr:

  • leere Klopapierrollen
  • Klebstoff
  • eine kleine, spitze Schere (z.B. Nagelschere oder Nähschere)
  • ggf. Lineal, Bleistift

Und so geht’s:

  1. Schneidet die leeren Klopapierrollen in 2cm breite Streifen. Es werden je 5 Streifen pro Rolle.
  2. Dabei werden die einzelnen Streifen etwas „platt gedrückt“ und das vereinfacht den nächsten Schritt.
  3. Schneidet in die kurze „Außenseite“, die durch das „platt drücken“ entstanden ist ein Dreieck ein. Achtet darauf, dass an beiden Enden ein Steg erhalten bleibt, damit der Streifen nicht auseinander fällt.
  4. Steckt nun drei Streifen ineinander, so dass ein Stern entsteht und fixiert sie mit Klebstoff.

Wenn ihr wollt könnt ihr die Sterne mit Farbe verzieren oder mit einem Garn versehen und daran aufhängen.

7. Dahlienstern

Das braucht ihr zum diese Papiersterne basteln:

  • Seidenpapier (dünnes Verpackungspapier, Alternativ: Butterbrotpapier oder Backpapierbögen)
  • Schere
  • Klebstoff
  • ggf. Bleistift, Lineal

Und so geht’s:

Variante 1: Original Dahlienstern

  1. Erstmal bereiten wir die Papierbögen vor: Ihr braucht drei verschiedene Größen Papier jeweils 3 bis 5 Mal.
    Für einen kleineren Dahlienstern zum Beispiel: 11×7 cm, 25×15 cm, 40×19 cm (und davon jeweils 5 Stück)
    Für einen großen Dahlienstern zum Beispiel: drei DINA0 Bögen Seidenpapier, drei halbe DINA0 (also DINA1) Bögen Seidenpapier, drei eindrittel DINA0 Bögen Seidenpapier.
  2. Faltet die jeweils gleichgroßen Rechtecke in der Mitte und steckt sie ineinander.
  3. Zeichnet mit dem Bleistift nun Zacken auf das Papier (kleine Zacken an die Ränder rechts und links, die größte Zacke soll in der Mitte sein).
  4. Schneidet die Zacken nun aus.
  5. Faltet die Bögen nun wie eine Ziehharmonika und faltet sie „halbiert“ zusammen.
  6. Das macht ihr mit allen Rechtecken.
  7. Klebt nun die gefalteten Rechtecke der selben Größe (es sollten jeweils 3 bis 5 sein) an den Seiten zu einer Stern-Rosette zusammen.
  8. Jetzt setzt ihr die drei einzelnen Rosetten zu einem dicken Stern mithilfe von Kleberklecksen zusammen.

Variante 2: Easy-Dahlienstern

  1. Auch hier bereiten wir zuerst die Papierbögen vor: Ihr braucht drei verschiedene Größen Papier jeweils 3 bis 5 Mal.
    Für einen kleineren Dahlienstern zum Beispiel: 11×7 cm, 25×15 cm, 40×19 cm (und davon jeweils 5 Stück)
    Für einen großen Dahlienstern zum Beispiel: drei DINA0 Bögen Seidenpapier, drei halbe DINA0 (also DINA1) Bögen Seidenpapier, drei eindrittel DINA0 Bögen Seidenpapier.
  2. Faltet die Bögen jeweils wie eine Ziehharmonika und faltet sie anschließend „halbiert“ zusammen.
  3. Das macht ihr mit allen Rechtecken.
  4. Schneidet nun eine Zacke (gleichzeitig in alle Ziehharmonika-Faltungen) hinein. Ich habe etwas unsauber gefaltet und dementsprechend verschiedengroß sind die Zacken geworden – das gefällt mir gut.
  5. Klebt nun die gefalteten Rechtecke der selben Größe (es sollten jeweils 3 bis 5 sein) an den Seiten zu einer Stern-Rosette zusammen.
  6. Jetzt setzt ihr die drei einzelnen Rosetten zu einem dicken Stern mithilfe von Kleberklecksen zusammen.

8. Papiersterne basteln: Sternengirlande

Zero Waste DIY Sternen Girlande aus altem Papier – eine einfache, minimalistische Weihnachtsdeko aus Materialien, die schon da sind. Das war mein Wunsch. Unsere Wohnung soll weihnachtlich festlich dekoriert sein, aber nicht überladen, kitschig und stillos. Aus übrigem Papier, Garn und Nadel habe ich eine Sternen Girlande gebastelt. Am Fenster hängend gibt sie unserem schlichten Wohnzimmer gemütliche Weihnachtsstimmung.

Hier findet ihr die Anleitung zum diese Papiersterne basteln: Zero Waste DIY Sternen Girlande aus altem Papier

DIY Weihnachten

Endlich wieder Weihnachtszeit! Erste DIY Ideen für Weihnachten sammle ich ja meist schon im Sommer. Und wenn ich dann im Oktober damit loslegen kann freue ich mich immer riesig. Inzwischen findet ihr hier auf dem Blog auch jede Menge toller, einfacher und nachhaltiger Idee um eure Weihnachtszeit mit eigener Deko noch gemütlicher zu gestalten.

Stöbert doch einfach mal HIER durch meine DIY Weihnachtsideen

Winterliche DIY Ideen

Was dekorieren nach Weihnachten? Bei mir waren die Fensterbretter ja ehrlich gesagt im Januar immer leer und trostlos. Bis letztes Jahr, da habe ich mir ein Herz gefasst und Winterdeko gebastelt. Ein paar der Sterne (aus Anleitungen oben) waren da auch dabei. Und noch viele andere schöne winterliche DIY Ideen.

Stöbert einfach mal HIER: Winterliche DIY Ideen


Weiterlesen auf Uponmylife.de


Eure aktuellen Lieblinge aus dem Uponmylife Shop