Plastik ist ein großes Problem für unsere Umwelt, das weißt du bereits. Was genau ist Plastik, wie entsteht es und wo wird es überall eingesetzt? Und wie wirkt sich eigentlich Plastik auf unseren Körper aus? Ein paar der Fragen habe ich bereits hier auf meinem Blog beantwortet. Ich möchte dir aber auch diese Filme vorstellen: 5 empfehlenswerte Dokumentationen über Plastik, die du gesehen haben musst, wenn du deinen Alltag in Zero Waste verwandeln willst. Sie beantworten diese Fragen nicht nur sehr eindrücklich, sondern machen nochmal deutlich klar, welche Gefahr von Plastik ausgeht und zeigen dir wie du Plastik vermeiden kannst.

Weggeworfen – Trashed (2012)

Jeremy Irans zeigt im Film „Trashed“, dass Müll keine ländereigene sondern eine globale Herausforderung ist, die jeden von uns betrifft. Müll vergraben oder verbrennen kann keine dauerhafte Lösung sein. Was können wir stattdessen tun?

Wir kaufen es. Wir vergraben es. Wir verbrennen es. Plastik. Jetzt können wir es nicht mehr ignorieren.

Die Lösung liegt bei uns. Wir schauen bei Müll einfach zu oft weg. Ganz nach dem Motto „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Dabei setzen wir (ohne es zu merken) Dinge in die Umwelt frei, die nicht abbaubar sind. Es ist Zeit, dass wir weniger Müll produzieren.

Bag It (2011)

Jeb Berrier ist kein radikaler Umweltschützer, sondern ein ganz normaler, durchschnittlicher Amerikaner, der sich entscheidet, das Material Plastik näher zu betrachten. Nicht nur einfache Plastiktüten, sondern auch Babyflaschen, Sportgeräte und Dentalabdichtungen, Körperpflegeprodukten und Kleidungsstücke. Alles das besteht aus Kunststoff. Und kann potenziell schädliche chemische Zusätze enthalten, die bei der Kunststoffherstellung verwendet werden.

Jeb begibt sich auf eine Reise um die Welt, um die Komplexität von Plastik zu verstehen. Die Auswirkungen auf unsere Wasserstraßen, Ozeane und unseren eigenen Köper sind enorm. Der Film zeigt, wie sehr uns die verrückte Plastikwelt bereits eingeholt hat und was wir dagegen tun können.

Plastic Planet (2011)

Plastik ist überall. Auch in den Weltmeeren oder in unserem Blut. Durch das Plastikzeitalter können wir unseren gesamten Erdball sechs Mal in Plastikfolie einpacken. Der Film Plastic Planet zeigt uns eine Welt, die ohne Plastik nicht mehr existieren kann. Der Regisseur Werner Boote findet erstaunliche Fakten und deckt unglaublich berührende Zusammenhänge auf.

A Plastic Ocean (2016)

Dass Plastik durch Flüsse, Winde und Containerschiffe im Meer landet weißt du inzwischen. Die Ozeane sind inzwischen mit Millionen Tonnen Plastikmüll verschmutzt. Das ist eines der größten Umweltproblemen die wir je hatten.

Erschreckend finde ich: Im Zentrum des nordpazifischen Meeresstrudels fanden Forscher mehr Plastik als Plankton. Die Meeresbiologin Dr. Sylvia Earle trifft mit ihrer Aussage “No Water, No Life. No Blue, No Green.” ins Schwarze. Das Problem Plastik betrifft uns alle, und genau deswegen ist es so wichtig, dass jeder von uns etwas ändert und immer weniger Plastik im Alltag verbraucht.

Change is possible. It starts with us.

Craig Leeson, Regisseur

„A Plastic Ocean dokumentiert die neuesten Forschungserkenntnisse, die beweisen, wie Plastik, wenn es in die Ozeane gelangt, in kleine Partikel zerfällt, die dann in die Nahrungskette gelangen, wo sie Giftstoffe anziehen wie Magnete. Diese Giftstoffe werden im Fettgewebe von Meerestieren eingelagert und letztendlich von uns gegessen.“

Bottled Life (2012)

Wasser ist kein Menschenrecht, sondern ein Lebensmittel und sollte einen Marktwert haben. Das findet der CEO von Nestlé. Der global agierende Konzern dominiert den weltweiten Handel mit abgepacktem Trinkwasser und verwandelt einfaches Wasser in Geld.

Im Film Bottled Life versucht der Schweizer Journalist Res Gehriger einen Blick hinter die Kulissen des Wasser- und damit Milliardengeschäfts zu werfen. Vergeblich, da Nestlé abblockt. Trotzdem lässt Res Gehriger nicht locker und klärt über die Denkweisen und Strategien des mächtigsten Lebensmittelkonzerns der Welt auf. Spannend in die Denkweisen reinzublicken.

Der Film Bottled Life ist zwar keine Dokumentation, die sich primär mit dem Thema Plastik auseinandersetzt. Ich finde aber, dass sie dennoch sehr gut hier dazu passt. Denn wer braucht schon abgefülltes Wasser (aus anderen Ländern) in PET-Flaschen, wenn wir sauberes Trinkwasser aus unseren Leitungen immer zur Verfügung haben?

Noch mehr als diese 5 empfehlenswerte Dokumentationen über Plastik könnt ihr in meinem Beitrag zu Netflix-Empfehlungen finden. Darin stelle ich euch sehr bewegende Filme über Veganismus, Minimalismus und Fair Fashion vor.

Uponmylife Plastikfrei Leben Zero Waste Lifestyle E-Book Guide

E-Book Guide „Plastikfrei Leben“

Saisonkalender Printable Download

Mein Saisonkalender als Digitales Printable