Ich weiß, ich predige fast täglich, dass ich euch dabei unterstützen möchte euren Alltag und eure Gewohnheiten noch nachhaltiger zu machen. Und dass will ich auch wirklich von ganzem Herzen. Um euch zu helfen und auf eurem Weg zu begleiten. Aber manchmal habe ich das Gefühl, dass ich euch überfordere oder nicht genau weiß wo ihr steht und dann über Themen schreibe die mich persönlich momentan sehr beschäftigen. Ich denke, dass ist ok. Ihr bekommt dadurch auch neue Anstöße und hin und wieder – so auch heute – versuche ich euch dann wieder abzuholen und euch Tipps für eure nächsten Steps zu geben. Darum habe ich euch heute 7 Schritte, wie ihr euren Alltag wirklich nachhaltiger machen könnt aufgeschrieben.

Dieser Blogpost ist aus einer kleinen Liste entstanden, die immer größer geworden ist. Jeden einzelnen Punkt detailliert auszuführen, dass würde viel zu lang werden. Darum habe ich euch Blogposts, die die jeweiligen Themen genauer beschreiben verlinkt. So könnt ihr euch die Themen, die euch mehr interessieren nochmal in Ruhe und ganz gezielt durchlesen.

  1. Bewusster und weniger konsumieren
    • Drastische Konsumreduktion
      • Immer fragen brauche ich das wirklich
      • Motivation durch sparen von Geld und Müll
      • Ausmisten von Dingen, die man nicht mehr braucht
      • Unnötiges verschenken, tauschen oder verkaufen
    • Immer nachhaltiger, ökologischer und lokaler Denken
      • Gegenstände Tauschen, verleihen und ausleihen
      • Secondhand Gegenstände und Kleidung finden
      • Bei neuen Dingen auf nachhaltige Alternativen setzen
  2. Zu einer nachhaltigen Bank und zu einem echten Ökostromanbieter wechseln, der wirklich vollständig und nicht nur teilweise Ökostrom anbietet.
  3. Einweg-Plastikverpackungen und Müll so gut es geht vermeiden
  4. Auf eine vegane/ pflanzliche Ernährung umsteigen
    • Die Massentierhaltung ist für die Erderwärmung und damit auch für den Klimawandel mitverantwortlich. Um den Klimawandel zu stoppen bzw. zu verringern ist eine Umstellung auf eine vegane Ernährungsweise notwendig.
    • Außerdem ist es einfach unglaublich schrecklich was wir unserer Erde mit dem Verbrauch von Ressourcen wie der Abholzung von Regenwäldern damit Futteranbau und Viehhaltung stattfinden kann antun.
    • Vegane Rezepte (auch fürs Grillen) ausprobieren
  5. Weniger/gar nicht fliegen
  6. Lebensmittelverschwendung minimieren
  7. Selber aktiv werden und darüber reden

Was gehört für euch noch zu einem nachhaltigen Alltag? Welche Punkte würdet ihr gerne noch zur Liste 7 Schritte, wie ihr euren Alltag wirklich nachhaltiger machen könnt hinzufügen? Schreibt mir das gerne in die Kommentare!

Uponmylife Plastikfrei Leben Zero Waste Lifestyle E-Book Guide

E-Book Guide „Plastikfrei Leben“

Saisonkalender Printable Download

Mein Saisonkalender als Digitales Printable