Bis 2025 soll sich die Menge an Plastik im Ozean verdoppeln – so 3sat.de. Unfassbar, aber leider wahr. Was wir gemeinsam konkret tun können, um die Weltmeere und Lebewesen in den Ozeanen zu retten, hat die Bloggerin DariaDaria bereits vor Jahren nieder geschrieben (kannst du hier nach lesen). Ich möchte dir heute 11 Plastik – Fakten zeigen, die uns eigentlich schon vor Jahren hätten aufschrecken lassen sollen.

Plastik – Fakten #1

1950 kam das Material Plastik auf den markt, damals wurden ca. 1,5 Millionen Tonnen Plastik im Jahr produziert.

Heute werden mehr als 300 Millionen Tonnen Kunststoff im Jahr hergestellt. Davon landen 4,8 – 12,7 Millionen Tonnen im Jahr im Meer.

Plastik – Fakten #2

60 – 90 % allen Mülls im Meer ist Plastikmüll.

Plastik – Fakten #3

Nur 15% des Meeresmülls treiben an der Wasseroberfläche, 70% landet auf dem Grund und weitere 15% erreichen irgendwann die Küsten. Wissenschaftler haben heute mindestens fünf große Müllstrudel identifiziert. Im Nord- und Südpazifik (“Great Pacific Garbage Patch”), im Nord- und Südatlantik und im Indischen Ozean. Die Strudel bestehen vor allem aus Mikroplastikteilchen die nicht mit dem bloßen Auge erkannt werden können.

Plastik – Fakten #4

Mikropartikel, also Plastikpartikel, die kleiner als ein Millimeter sind, gelangen problemlos in die Körper von Meerestieren und durch deren Verzehr auch in den menschlichen Organismus. Welche Auswirkungen das haben kann, ist noch nicht endgültig erforscht. Man weiß aber: Plastik enthält Giftstoffe wie Weichmacher und Flammschutzmittel. Den Rest könnt ihr euch ausdenken.

Plastik – Fakten #5

Mindestens 2 Drittel des Weltfischbestandes leiden an der Aufnahme von Plastik durch die Nahrung. Eine Mahlzeit Muscheln enthält ca. 90 Mikroplastik-Partikel.

Plastik – Fakten #6

Es gibt bereits “Plastic Beaches”, also Strände, die weit von Zivilisation entfernt sind, und auf denen sich riesige Mengen an Plastikmüll sammeln. Einer dieser Strände liegt an der Kanapou Bay/Hawaii und wird mit Plastikmüll aus dem Pazifik überschwemmt.

Plastik – Fakten #7

Die Politik kümmert sich kaum um die Plastikinseln im Ozean, da diese sich in internationalen Gewässern befinden, und sich somit keine Regierung für deren Beseitigung zuständig fühlt.

Plastik – Fakten #8

In einem UN-Bericht aus dem Jahr 2009 wurde geschätzt, dass weltweit insgesamt 640.000 Tonnen verloren gegangener Fischnetze die Meeresböden bedecken. Laut einer Untersuchung aus dem Jahr 2005 bleiben allein vor Grönland täglich 15 Netze mit einer Gesamtlänge von etwa 750 Metern im Meer zurück. Einmal wurde ein 1500 Meter langes Netz gefunden, in dem sich 99 Seevögel, 2 Haie und 75 Lachse verfangen hatten.

Plastik – Fakten #9

Mehr als 1 Million Seevögel und 100.000 andere Meereslebewesen verenden jährlich wegen Plastikmüll

Plastik – Fakten #10

Rund 4 Milliarden Mikroplastikteilchen pro km² bedecken die Tiefsee.

Plastik – Fakten #11

Die Plastikflasche, aus der du heute dein Wasser trinkst, braucht bis zu 450 Jahre, bis sie sich zersetzt hat. Dabei werden die Mikroplastikpartikel kontunuierlich kleiner, aber nie vollständig abgebaut.

Wer sich noch mehr mit dem Thema befassen möchte, sollte sich die folgenden Links genauer anschauen. Sie sind sowohl sehr traurig, als auch ermutigend. Wir können etwas tun, wir müssen nur anfangen und die ersten Schritte gehen.

Links um mehr über Plastik im Meer zu erfahren:

Was wir dagegen tun können?

  1. Erzähl davon.
  2. Versuche weniger Müll zu produzieren
    1. Weniger Müll einkaufen
    2. Weniger Müll in Haushalt, Bad und Küche produzieren
  3. Wasche Kleidung aus Kunststoffen möglichst selten und benutze eine Guppyfriend Washbag.
  4. Gehe Müll sammeln.
  5. Kaufe Secondhand –Kleidung
  6. Unterstütze Organisationen die sich für weniger Plastik im Meer und den Schutz der Meeresbewohner einsetzen.