Willst du auch weißere Zähne haben, aber auf die chemischen Bleichmittel verzichten? Dann habe ich hier das Rezept für dich.

Schon immer trinke ich unglaublich gerne und viel Tee. Dass sich die Zähne davon verfärben, egal wie oft man Zähne putzt, ist mir dann auch irgendwann aufgefallen. Von unterschiedlichen Freunden habe ich dann von diesen Bleeching Stripes gehört, die es beispielsweise in der Drogerie zu kaufen gibt.

Meine Vorgeschichte

Nachdem ich mich nach Wochen dazu überwunden hatte, so viel Geld dafür auszugeben, musste ich sie natürlich sofort ausprobieren. Gewirkt haben sie, aber nicht nur indem ich weißere Zähne hatte sondern auch sehr schmerzempfindliche Zähne. Damit hatte ich nicht gerechnet und eigentlich wollte ich das mir und meinen Zähnen auch nicht antun.

Das Ende vom Lied ist, dass die restlichen Stripes jetzt im Badschrank verstauben und meine Zähne mit der Zeit wieder dunkler wurden.

Bis Mia von heylilahey auf ihrem Youtube-Channel ein Video dazu hochgeladen hat. Ich war total begeistert, hatte zufällig auch alle Zutaten im Haus und hab ihr Rezept sofort ausprobiert. Und es hat geklappt!!!

Das Rezept

Welche Zutaten ihr dafür haben müsst:

  • Kokosöl
  • Kurkuma
  • Backpulver
weiße Zähne

Kokosöl, Kurkuma und Backpulver

Vermische einfach alle Zutaten, so dass es eine cremige Masse ergibt. Ich habe die Massen anschließen in ein Glas gefüllt um sie gut aufbewahren zu können.

Nehme davon etwas auf deine Zahnbürste und „putze“ dir damit ganz normal deine Zähne. Spüle deinen Mund anschließend gut aus.

Das Kurkuma färbt deine Zahnbürste zwar gelb, aber dass geht nach mehrmaligem „normalem“ Zähneputzen wieder raus.

Ich putze seitdem ca. alle 1- 2 Wochen meine Zähne mit dem Gemisch und bin überglücklich mit dem Ergebnis.

weiße Zähne

 

Es geht einfach super schnell, die Zutaten sind überall günstig zu bekommen und kann man auch noch anders im Haushalt verwenden. Einfach toll!!!

Was ich mache, um meine Zähne weiß zu halten?

Jeden morgen ziehen ich noch ein paar Minuten Öl. Dazu nehme ich etwa einen Esslöffel Kokosöl in den Mund und spüle damit ca. 10 Minuten meinen Mund. Besser wäre eigentlich wenn ich 20 Minuten Öl ziehen würden, aber das schaffe ich ehrlich gesagt nicht oft.

Das Ölziehen ist eine einfache schnelle Methode um meinen Mund täglich zu Entgiften. Außerdem hilft es gegen Zahnfleischbluten, Karies und Mundgeruch. Und verringert den Zahnbelag, dass ist ja genau das was die Zähne verdunkelt.

Das Öl, braucht (eigentlich) 20 Minuten, um in aller ruhe in die Zahnfleischtaschen einzusickern und dort die versteckten Bakterien zu eliminieren.  Öl neigt dazu in alle Lücken, Spalten und Zwischenräume zu sickern, dass kann gewöhnliche Zahncreme nicht.

Laut einer Studie, ist bereits nach 45 Tagen mit täglichem Öl ziehen eine eindeutige Verbesserung der Zahnfleischentzündungen und eine deutliche Reduktion der Zahnbeläge zu erkennen. Also wenn das nicht Mut macht, das Ölziehen mal auszuprobieren.

Also wie gesagt:

  • nehme ca. einen Esslöffel Bio-Kokosöl in deinen Mund (direkt nachdem du aufgestanden bist, ohne Wasser davor zu trinken und auf nüchternen Magen)
  • spüle, ziehe, sauge und schlürfe das Öl für 20 Minuten in deinem Mund hin und her
  • spucke das Öl aus
  • putze anschließend gründlich deine Zähne

Und du wirst sehen, schon beim ersten Mal fühlt sich dein Mund und deine Zähne so viel sauberer an.

Viel Spaß beim ausprobieren! Ich verspreche dir, dass du weiße Zähne bekommen wirst 🙂

 

Liebe Grüße,
Christine