Schon wieder steht Weihnachten vor der Tür. Unsere Kalender sind voller Termine und wir wollen noch so viel erledigen. Auch mir geht es so. Und da ich Weihnachtsplätzchen liebe, habe ich mir dieses Jahr trotzdem ein bisschen Zeit eingeräumt um Plätzchen zu backen. Diese Chance habe ich genutzt und versucht mein „normales“ Mürbteigrezept ein bisschen gesünder zu gestalten.

Anstatt Weizenmehl habe ich Dinkelmehl genutzt und der raffinierte Zucker wurde durch Vollrohrzucker ersetzt. Die Plätzchen sind unglaublich lecker geworden – wenn auch leider nicht vegan. Daran werde ich mich aber auch noch versuchen!

Weihnachtsplätzchen- Rezept

Zutaten

  • 250g Dinkelmehl
  • 1 Prise Salz
  • 70g Vollrohrzucker
  • 1 Ei
  • 125g kaltes (!!) Fett (Margarine, Sojola, … was du eben gerade da hast)
  • etwas Zitronenschale
Dinkelmehl

Dinkelmehl

Vermenge alle Zutaten (am Besten mit den Händen) bis die Masse zu einem glatten Teig wird.

Wenn du etwas mehr Zeit hast, stelle den Teig bevor du ihn auswellst noch für 1- 2 Stunden in den Kühlschrank.

Jetzt geht’s ans auswellen und Plätzchen ausstechen. Ich habe dabei ein bisschen Mehl auf die Unterlage gegeben, damit der Teig nicht so sehr festklebt.

Meine Teig- Sterne kamen dann für ca. 10- 15min bei 170°C in den Backofen, abhängig davon wie knusprig du deine Ausstecher willst.

Nach dem die Sterne fertig gebacken und ausgekühlt waren, habe ich einen Teil davon noch ein bisschen verziert mit Zuckerguss (Puderzucker und Zitronensaft vermengen – leider habe ich noch keine gesunde Alternative dazu entdeckt), Mandeln und Pistazien.

fertige Sternplätzchen

fertige Sternplätzchen

Lass es dir schmecken.

Weihnachtliche Grüße,

Stine